In die Züge, fertig, biken

Familien mit Kindern haben es gut – beim Radurlaub am Drauradweg in Kärnten

Schön war es in Villach, wo wir in den Zug Richtung Heimat einsteigen. Mein Mann Christian ist erschöpfter als ich, den Kids mit ihren 12 und 14 Jahren hat es ebenfalls sehr gut gefallen. Fünf Tage Radfahren am Drauradweg von Sillian in Osttirol nach Kärnten und zwei Tage in Villach waren erlebnisreich, entspannt und farbenfroh.

Radfahren mit den Kindern am Drauradweg in Kärnten

Wir steigen ein. Der Zug fährt pünktlich in Villach ab. Im Hotel Holiday Inn direkt im Zentrum und nahe des Bahnhofes haben wir am Morgen noch unsere Leihräder abgegeben. „Am Drauradweg war eigentlich alles bestens organisiert“, sagt Christian. Wir setzen uns mit den Kids ins Abteil. Max und Lukas zücken ihr Smartphone, verbinden sich mit dem gratis WLAN im ÖBB railjet und schreiben wohl den Mädels, die sie in Villach kennen gelernt haben.

„Schade, dass wir schon nach Hause fahren müssen“, sagt Max. „Ein paar Tage mehr wären schon noch gegangen“, setzt Lukas nach. Eigentlich haben sie Recht, weil man sich am Drauradweg um nichts kümmern musste und die Zeit wie im Flug vergangen ist. Vom Frühstück bis zum Abendessen, vom Gepäcktransport bis zum Fahrradservice war alles top.

„Die Fahrkarten bitte!“ sagt der freundliche Zugbegleiter.

Kulinarisch verwöhnt von den Drauradwegwirten

 

Um das leibliche Wohl am Drauradweg sorgen sich die 50 gastfreundlichen Drauradwirte. „Echt Klasse, dass die alle direkt am Radweg und nicht irgendwo in der Pampa liegen“, sagt Christian. Lukas, der mit einem Ohr dem Urlaubsplausch seiner Eltern lauscht, wirft ein: „Zum Geburtstag hätte ich auch gerne so ein cooles Fahrrad mit Federgabel!“ „Schauen wir mal“, seufzt mein Mann.

„Aber einen Reindling kannst du uns schon backen?“, meint Max. Der Kärntner Reindling ist ein Kuchen mit Rosinen und Nüssen. „Ich hätte lieber gerne ein Ritschert“, bittet mich Lukas, dem der deftige Eintopf mit Rippchen, Bohnen und Rollgerste besonders gut geschmeckt hat. „Ich mache euch beides. OK?“, verspreche ich ihnen. „Wenn das keine Drohung ist“, lacht mein Mann, der sich wohl am meisten freut.

Während unsere Söhne scheinbar immer wieder gespannt auf eine Antwort der Mädchen warten, ziehen hinter den Zugfenstern Berge und die Drau an uns vorbei.

Abwechslungsreiches Familienprogramm und tägliche Urlaubs-Highlights

 

 

Das Schöne am Drauradweg in Kärnten ist natürlich das Radfahren – speziell im Herbst: Es ist nicht mehr ganz so heiß, das bunte Farbenspiel ist Jahr für Jahr großartig und es gibt immer etwas zu tun.

„Der Klettersteig in der Galitzenklamm war echt abgefahren!“, sagt Max. Ich bin lieber durch die Felsschlucht mit dem tosenden Wasser und den langen Brücken in die Klamm gewandert, während meine Männer in der Wand hingen. „Hat euch denn das Grillen am Fluss nicht gefallen?“, fragt Christian. „Aber klar doch!“, sind sich die Zwei einig. Männer machen eben gerne Feuer und sitzen am Wasser.

"Ihr wart ja kaum zu bremsen, während wir ganz gerne immer mal eine Pause gemacht hätten“, lache ich. Bei jeder Etappe gab es etwas anderes zu entdecken: Burgen, Bäder, Seen, einen Sprung in die Drau, einfach nur in der Lendorfer Au rasten. „Mit der Draufähre übersetzen war schon cool!“, sagt Lukas und Max meint, während er rot wird: „In Villach war es aber auch nicht schlecht.“

Während mein Mann und ich am Faaker See und Ossiacher See Zeit für uns hatten, waren die Kids nämlich im Kino und in der Erlebnistherme in Warmbad-Villach. Dort haben sie beim Tube Rafting Leonie und Dafne kennen gelernt. „Wo wohnen die eigentlich?“, traue ich mich zu fragen. „In Brunswick“, grinst Max. „Ob wir dort auch mit dem Rad hinfahren können, vielleicht im nächsten Sommer?“

Es wird wohl Zeit für einen Ausflug ohne uns Eltern…

Drauradweg

Facts zum Drauradweg

ADFC-Bewertung: 5-Sterne Qualitätsradrouten
Von Toblach (IT) über Kärnten (Ö) bis nach Maribor (SLO)
Länge: 366 km großteils entlang der Drau
Weg: Asphalt-, Sand-, Feinschotter
Fahrrad: moderne Leihfahrräder vor Ort; E-Bikes, Trekkingräder und Mountainbikes (Empfehlung für Slowenien)
Radwege sind durchgehend gut beschildert (in Kärnten R1)
Verpflegung: 50 Drauradwegwirte bieten Unterkunft mit traditioneller Kärntner Küche und radfreundlichen Speisen, versperrbare Radabstellplätze und Fahrradservice

www.drauradweg.com

Drauradweg bei Völkermarkt

Rad-Package: Familienhit am Drauradweg

Fünf Nächte mit Frühstück in Kategorie nach Wahl
Gepäcktransfer
Bahnticket Villach - Sillian für die Rückreise
Radkarten und Infomaterial
Service-Hotline
Optional: Eintritt in KärntenTherme
Preise: Je nach Kategorie zwischen 380 - 469 € pro Person
Extras: Leihrad, E-Bike, VIP-Rücktransfer
Rad-Package buchen

Kulinarikgenuss bei den Drauradwegwirten

Anreise nach Österreich

Mit der Deutschen Bahn z.B. von Hannover nach Sillian in Osttirol zum Drauradweg in zehn Stunden: ICE nach München, EC nach Fortezza/Franzensfeste und weiter nach Sillian – staufrei, entspannt, ohne Vignette sowie Maut und richtig günstig. Mit den Sparpreisen der Bahn bereits ab € 39,90. Kinder unter 15 Jahren fahren bei Eintrag ins Ticket der Eltern kostenlos mit. NEU: Tickets jetzt schon sechs Monate im Voraus buchen.

Drauradweg bei Villach, , FranzGERDL_KaerntenWerbung

BahnCard Inhaber profitieren u.a. von Rabatten auf dem deutschen Streckenabschnitt und der höheren Flexibilität. Mit der BC 50 startet die Rückreise z.B. von Villach nach Hannover ab 93,50 € in der 2. Klasse.

Tipp: Beim Rückweg lässt sich auch die kürzere Route von Villach direkt nach München wählen; das Auto muss schließlich nicht wieder am Ausgangspunkt der Reise abgeholt werden. Wer da noch Auto fährt, ist selbst Schuld.

Das Wetter heute, 17. Oktober 2017

  • 09:00 sonnig
  • 12:00 heiter
  • 15:00 heiter
  • 18:00 heiter
  • 21:00 heiter