• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Winterlust

    Bewegen zwischen Bergen und Seen.
    Berg- und Seenwandern in Kärnten 2010

    In Österreichs südlichstem Bundesland bewegt sich viel. Das riesige Angebot für alle, die Bewegung lieben und auch im Urlaub nicht darauf verzichten wollen, weitet sich Jahr für Jahr aus. Zwischen den abwechslungsreichen Kärntner Bergen, von sanften Hügeln bis zu schroffem Fels, und mehr als 200 Seen findet jeder die richtige Bewegung für seine Ansprüche – ob beim Wandern, Radfahren, Nordic Walking, alpinen Klettern oder bei Bewegung auf oder im Wasser.

    Immer mehr Menschen setzen auf Bewegung, um den Körper fit, in Form und vor allem gesund zu erhalten. Im Alltag bleibt dafür aber leider oft viel zu wenig Zeit. Deshalb legen sie gerade im Urlaub Wert darauf, sich viel zu bewegen. Kärnten, das südlichste Bundesland in Österreich, setzt voll auf diesen Bewegungstrend und bietet eine Fülle von Möglichkeiten, wenn man dem eigenen Körper etwas Gutes tun will.

    Kärnten hat nicht nur eine besonders reizvolle Landschaft, sondern auch das beste Klima, um allen sportlichen Aktivitäten nach Herzenslust nachkommen zu können. Überdurchschnittlich viele Sonnenstunden, meist wenig Regen und eine klare, frische Luft laden ein, den eigenen Körper wieder einmal richtig auszulüften und den Puls so zu beschleunigen, dass man ihn intensiv fühlt. Mit dem Bewusstsein, dass Bewegung Leben ist, hat das ganze Bundesland enorme Anstrengungen unternommen, um seinen Gästen Bewegung auf allen Ebenen zu bieten. Ob im Frühling, Sommer oder Herbst, Kärnten bewegt und lädt zum Bewegen ein.

    Bewegen zwischen Bergen und Seen
    Kärnten hat, wie kaum eine andere Gegend der Alpen, eine besonders abwechs¬lungsreiche Landschaft. Eingebettet zwischen Bergen, die mal sanfte Kuppen und an anderen Stellen schroffe Gipfel mit über 3.000 Metern Höhe sind, liegen mehr als 200 Seen, von denen keiner dem anderen gleicht. Diese vielfältige Landschaft bietet einen einzigartigen Bewegungsraum für zahlreiche sportliche Aktivitäten. Für die Berg- und Seenwanderer haben sich in Kärnten ganz besondere Höhepunkte herauskristallisiert, wie beispielsweise das Speikwandern in Bad Kleinkirchheim, das Naturerlebnis Tauerngold im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten, die Kostalewanderung auf der Gerlitzen, der Erlebnisreise Wasser.Kraft im Lieser-/Maltatal oder der Mystische Berg Mirnock am Millstätter See.

    Wandern zwischen Bergen und Seen
    Mit seiner einzigartigen und interessanten Berglandschaft ist Kärnten ein Wanderparadies. Vom hochalpinen Gelände über sanfte Nocken und Mittelgebirge bis hin zu weiten Ebenen – Kärnten bietet Naturerlebnisse sowohl für erfahrene Alpinisten, gemütliche Wanderer, Familien und Spaziergänger.

    Kärnten Card
    Die Kärnten Card macht zahlreiche Familienangebote noch günstiger. Freien Eintritt bzw. freie Fahrt gibt es bei mehr als 100 Ausflugszielen, Schifffahrtslinien, Seilbahnen und Panoramastraßen. Darüber hinaus beinhaltet sie Ermäßigungen bei weiteren 50 Bonuspartnern. Das Maskottchen „Kä Ca“ zeigt, welche Ziele besonders familienfreundlich sind. Für Kinder bis sechs Jahren ist die Kärnten Card gratis, auch ab dem dritten Kind ist die Kärnten Card kostenfrei. Kinder mit dem Jahr Gang 1995 – 2003 zahlen 14 Euro für die Wochenkarte, Erwachsene 34 Euro. Zahlreiche Beherbergungsbetriebe halten die Kärnten Card für ihre Gäste gratis bereit.

    Im Flug oder mit dem Zug nach Kärnten
    Kärnten kann man aus Deutschland in einer Flugstunde gut erreichen. Dafür gibt es gleich fünf Möglichkeiten: Ab Köln/Bonn, Hamburg, Hannover und Berlin gibt es Verbindungen mit Air Berlin nach Klagenfurt am Wörthersee. (www.airberlin.com) Zusätzliche Angebote ab Köln gibt’s auch bei Germanwings (www.germanwings.com). Ab München geht es direkt mit Lufthansa (www.lufthansa.de) und ab Frankfurt/Hahn mit Ryanair (www.ryanair.de) in Kärntens Landeshauptstadt. Vom Flughafen bringt ein Airport-Shuttle die Gäste direkt zur Unterkunft (ab 20 Euro pro Strecke).

    Downloads

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.