• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Sommer, Sonne, Süden - Kärnten

    Erlebnisurlaub im südlichsten Bundesland Österreichs - mit der Kärnten Card zum Spartarif

    Mediterranes Klima, überdurchschnittlich viel Sonne, traumhafte Landschaften und beeindruckende Sehenswürdigkeiten - Kärnten hat alles, was einen Urlaub zum Erlebnis macht. Kein Wunder, dass Österreichs südlichstes Bundesland, das direkt an der Grenze zu Italien und Slowenien liegt, zu den beliebtesten Ferienregionen in Europa gehört. Und auch in diesem Sommer läuft Kärnten wieder zur Hochform auf.

    Über 200 Seen ziehen Wassersportler in ihren Bann, sanfte Hügel und schroffe Gipfel sind ein Dorado für Wanderer, Nordic-Walker, Radler und Reiter. Golfer schlagen ihre Bälle vor Traumkulissen. Kulturfreunde kommen in Burgen, Schlössern und auf vielen Musikfestivals auf ihre Kosten. Und was immer man in Kärnten erleben möchte: Die Kärnten Card sollte auf jeden Fall dabei sein. Denn mit ihr lässt sich kräftig sparen. Ob Museumsbesuch, Schiffstour oder Schluchtenwanderung - über 100 der schönsten Ausflugsziele des Landes sind mit der Kärnten Card im Urlaub inklusive. Hier eine kleine Auswahl:

    Lieser-Maltatal:
    Märchenwandermeile und Drachenschlucht

    Das Lieser-/Maltatal hat sich längst als Ferienparadies für Familien einen Namen gemacht. Ob kleine oder große Urlauber - dort können sie auf interessante, lehrreiche Entdeckungstouren gehen. Eine Tour ist die Märchenwandermeile im Baby- und Kinderdorf Trebesing. Der drei Kilometer lange Erlebniswanderweg führt durch einen Wald, in dem man auf Rotkäppchen, Schneewittchen und Frau Holle trifft. Austoben können sich die kleinen Entdecker im Indianerdorf, auf der Drachenschaukel und der Ponyranch. Höhepunkt aber ist die 80 Meter tiefe Drachenschlucht, über die Europas längste Fußgängerhängebrücke führt (175 Meter). Ganz Mutige wagen sogar den Hexenritt über die Schlucht. Familienfreundliches Detail: Die Märchenmeile ist mit Kinderwagen und Buggy befahrbar. Mit der Kärnten Card ist der Eintritt frei.

    Villach-Warmbad/Faaker See/ Ossiacher See:
    Abenteuer Affenberg

    Das ist weltweit einmalig: Am Affenberg in Landskron leben 93 Affen in freier Natur - ganz ohne Käfiggitter und Glasscheiben. Besondere Attraktion sind die Japanmakaken (Schneeaffen). Sie können schwimmen und tauchen zur Freude der Besucher in Teichen nach Futter, plantschen und spielen ausgelassen. Bei einer etwa 50-minütigen Führung durch das Affenparadies erfährt man außerdem alles über Rangordnung, Paarungsverhalten, Aufzucht der Babys und Fellpflege der glücklichen, wilden Tiere. Mit der Kärnten Card ist der Eintritt frei. Auch die Führung ist gratis.

    Sportregion Mölltal:
    Raggaschlucht
    Eine der schönsten Schluchten in den Alpen ist die Raggaschlucht im Mölltal nahe Flattach. Zwar gehört sie mit ihren 800 Metern nicht zu den längsten Schluchten in Österreich, aber zu den spektakulärsten. Ihre steilen, engen Felswände sind bis zu 200 Meter tief. Die Raggaschlucht kann über Stege, Treppen und Brücken erwandert werden. Begleitet wird die Tour von einem Themenweg, der die Geschichte dieses einzigartigen Naturwunders erzählt. Erstmals begehbar war die Schlucht übrigens 1882, seit 1978 ist sie Naturdenkmal. Mit der Kärnten Card ist der Eintritt frei.

    Klopeinersee - Südkärnten:
    Obir Tropfsteinhöhlen
    Stalaktiten und Stalagmiten, Sinterfahnen und prachtvolle Steinsäulen - die Obir Tropfsteinhöhlen in Bad Eisenkappel offenbaren Millionen Jahre alte Geheimnisse der Erdgeschichte. Wie ein Höhlenforscher wandert der Besucher bei acht Grad Celsius durch Grotten und Gänge, trifft auf verborgene Winkel und mächtige Felsdome. Noch beeindruckender wird diese bizarre Bergwelt durch Licht-, Ton- und Videoinstallationen. Sprechende Steine, Licht- und Schattenspiele muten dann an wie ein mystischer Erlebnispark. Abenteuer pur! Mit der Kärnten Card sind Eintritt, Führung und der Zubringerbus gratis.

    Carnica Region Rosental:
    Tscheppaschlucht Ferlach
    In einer der schönsten Regionen Kärntens, in der Carnica Region Rosental, gibt es ein weiteres Naturwunder zu bestaunen: die 1,2 Kilometer lange Tscheppaschlucht mit ihren stürzenden Bächen. Besonders faszinierend sind der 26 Meter hohe Tschaukofall und das Felsentor. Höhepunkt aber ist die Teufelsbrücke. Dort gibt es eine Unterführung und über Wendeltreppe und Hängebrücke können sieben Wasserfälle hautnah erlebt werden. Mit der Kärnten Card ist der Eintritt frei. Auch der Rücktransport zum kostenlosen Parkplatz ist gratis.

    Klagenfurt: Minimundus
    Wer eine Weltreise unternehmen möchte, sollte Kurs auf Klagenfurt nehmen. Denn dort kann man sich die schönsten Bauwerke aller Kontinente an nur einem Tag anschauen - allerdings in Miniaturformat. Doch das tut ihrer Schönheit keinen Abbruch. Die meisten Modelle sind in jahrelanger Handarbeit aus Originalmaterialien wie Marmor, Sandstein, Lavabasalt und Tuffstein gefertigt worden. Bestaunt werden können in dem 26.000 Quadratmeter großen Park unter anderem der Petersdom von Rom, die Oper von Sydney, die Freiheitsstatue von New York, der Grazer Uhrturm und Schloss Neuschwanstein. Mit der Kärnten Card gibt es 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

    Mittelkärnten:
    Burg Hochosterwitz
    Zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern Europas und zu den am besten erhaltenen Burganlagen Österreichs zählt die Burg Hochosterwitz in Launsdorf, rund acht Kilometer von St. Veit entfernt. Schon von weitem ist sie sichtbar, denn sie thront auf einem 150 Meter hohen Felsen. Bereits im Jahr 860 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt und seit 1570 baulich nicht mehr verändert. Ein besonderer Schatz sind ihre 14 Burgtore. Hinter ihren dicken Mauern ist heute ein Museum, das Waffen und Rüstungen aus dem 16. Jahrhundert sowie historische Schriftstücke und Gemälde zeigt. Unbedingt die kleine Burgkapelle anschauen! Sie ist mit Wand- und Deckenmalereien geschmückt. Mit der Kärnten Card gibt es 10 Prozent Ermäßigung auf Einzelkarten. Eine Burgführung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

    Kärntens Naturarena:
    Naturschwimmbad Waldbad Mauthen

    Ein feucht-fröhliches Erlebnis für Badenixen und Seebären ist das Naturschwimmbad Mauthen in Kötschach. Der 1.700 Quadratmeter große Naturteich hat Trinkwasserqualität und ist umgeben von Kiesstränden und Liegewiesen. Kleine Schwimmer können sich auch auf einem großen Kinderspielplatz austoben, während die Eltern im Café-Restaurant in aller Ruhe ihren Kaffee genießen.
    Mit der Kärnten Card ist der Eintritt frei.

    Kärnten Card
    Die Kärnten Card macht zahlreiche Familienangebote noch günstiger. Freien Eintritt bzw. freie Fahrt gibt es bei mehr als 100 Ausflugszielen, Schifffahrtslinien, Seilbahnen und Panoramastraßen. Darüber hinaus beinhaltet sie Ermäßigungen bei weiteren 50 Bonuspartnern. Das Maskottchen „Kä Ca“ zeigt, welche Ziele besonders familienfreundlich sind. Für Kinder bis sechs Jahren ist die Kärnten Card gratis, auch ab dem dritten Kind ist die Kärnten Card kostenfrei. Kinder mit dem Jahr Gang 1995 – 2003 zahlen 14 Euro für die Wochenkarte, Erwachsene 34 Euro. Zahlreiche Beherbergungsbetriebe halten die Kärnten Card für ihre Gäste gratis bereit.

    Downloads

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.