• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Rund um den Großglockner

    Von der Osttiroler Bezirksstadt Lienz geht es durchs Iseltal Richtung Huben. Dort ist der erste Abstecher ins Kalsertal zu empfehlen.

    Nach ca. 550 hm erreicht man Kals und über die mautpflichtige Kalser Glocknerstraße gelangt man bis zum Lucknerhaus, wo es traumhafte Ausblicke auf Österreichs höchsten Berg, den Großglockner gibt. Nächstes Ziel ist Matrei und hier lohnt sich ein weiterer Abstecher ins Virgental. Der oberste Abschnitt dieses Tal ist das Umbaltal mit den Umbalwasserfällen. Zurück in Matrei geht es in nördliche Richtung über die 36,3 km lange, 1967 eröffnete Felbertauernstraße und durch den 5,3 km langen Felbertauerntunnel in das Bundesland Salzburg. Über Mittersill geht es entlang der Salzach bis Bruck. Dort rechts einbiegen auf die 48 km lange und mit 36 Kehren gespickte Großglockner Hochalpenstraße, die im Jahre 1935 eröffnet wurde. Ein Natur- und Fahrerlebnis der besonderen Art erwartet Sie. Der höchste Punkt ist mit 2.571 m das Fuscher Törl / Edelweißspitze, von wo man einen herrlichen Panoramablick auf mehr als 30 Dreiausender hat. Weiter geht durch das Hochtor (2.503 m) nach Kärnten zur Franz-Josefs-Höhe, einem beliebten Ausflugsziel. Hier hat man einen grandiosen Blick auf den Großglockner (3.798 m) und den längsten Gletscher der Ostalpen, die Pasterze. Dutzende Murmeltiere tummeln sich unmittelbar neben den Besuchern und mit etwas Glück sehen Sie auch die eindrucksvollen Steinböcke. Danach geht es bergab nach Heiligenblut mit seiner bekannten und sehr sehenswerten gotischen Wallfahrtskirche mit angrenzendem Bergsteigerfriedhof. Durch das Mölltal, vorbei an tosenden Wasserfällen geht es nun nach Winklern und über den Iselsberg erreicht man wieder Osttirol.
    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.