• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Zander-Szegediner mit Zitronenlinsen

    Zutaten für 4 Personen
    Fisch
    ca. 500 g Zanderfilet
    Salz, Pfeffer, Zitrone, Olivenöl
    Zitronenlinsen
    2 EL helle Linsen, 2 EL dunkle Linsen
    etwas Öl, 10 g Speckstreifen, 10 g Zwiebelwürfel
    Zitrone, Salz, Pfeffer
    ½ EL Margarine
    Gnocchi
    250 g mehlige Erdäpfel, passiert
    80 g Mehl, 25 g weiche Butter, 1 Ei, 50 ml Sahne
    4 zerstampfte Wacholderbeeren
    Salz, Pfeffer, Muskat
    Mehl für die Arbeitsfläche
    Sauerkraut
    200 g Sauerkraut
    1 EL Zwiebel, fein gehackt, 2 EL Butter, ½ EL edelsüßes Paprikapulver
    ¼ l Rindssuppe, 2 – 3 halbierte Wacholderbeeren,
    1 TL Zitronenzesten, 2 Lorbeerblätter
    Zucker, Salz
    Gelber Paprika
    1 großer gelber Paprika, halbiert, entkernt
    250 ml Wasser, 50 ml Milch, 50 ml Sahne
    Salz, Zucker, Pfeffer, ½ Knoblauchzehe, frischer Zitronenthymian

    Zubereitung
    Für das Sauerkraut die Zwiebel in Butter hell andünsten und das Paprikapulver einrühren. Suppe, Wacholder, Zitronenzesten und Lorbeer zufügen. Sauerkraut unterheben und zugedeckt ca. 15 Minuten dünsten. Mit Zucker und Salz würzen. Für die Gnocchi Erdäpfel, Mehl, Butter und Ei in eine Schüssel geben und mit Salz und Muskat würzen. Zu einem festen Teig vermischen. Auf bemehlter Arbeitsfläche 2 fingerdicke Rollen formen und im Abstand von 4 – 5 cm abtrennen. Mit einer Gabel leicht andrückend in Form bringen und auf einem bemehlten Blech kühl stellen. Die Linsen separat in Salzwasser weich kochen und abschütten. In Öl der Reihe nach Speck, Zwiebel und etwas Zitronenschale andünsten. Linsen zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. ½ EL Margarine zugeben. Für den gelben Paprika diesen klein schneiden und im Wasser weich kochen. Milch, Sahne und Knoblauch zugeben und fein mixen. Durch ein Sieb streichen, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und vor dem Anrichten schaumig schlagen.

    Die Gnocchi in siedendem Salzwasser ca. 3 – 4 Minuten köcheln lassen. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig. In mit Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren gewürzter Sahne 2 Minuten schwenken. Zanderfilet in Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen. In Olivenöl beidseitig anbraten und je nach Dicke langsam am Herdplattenrand fertig garen. Das Kraut in die Mitte der Teller setzen und mit Wacholder-Gnocchi sowie Linsen umlegen. Zanderstückerln auf das Kraut setzen und mit aufgemixtem Paprikaschaum umziehen. Mit Zitronenthymian garnieren.

    Quelle:
    Die Bärenküche. Fotografien von Ernst Peter Prokop © 2010 by Carinthia Verlag in der Verlagsgruppe Syria GmbH & Co KG, ISBN 978-3-85378-670-3

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.