• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Rosentaler Sasaka (Verhackert vom Ofenspeck)

    Das Verhackert ist nicht nur ein wunderbarer Brotaufstrich, sondern eignet sich auch ideal zum Kochen.

    Zutaten:
    1 kg roher, fetter Schweinespeck (Bauchspeck)
    22 g Salz
    6 Knoblauchzehen, Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Knoblauchzehen zerdrücken und mit etwas Wasser sowie dem Salz gut vermischen. Den Speck in grobe Stücke schneiden, mit der Knoblauchmasse gut einreiben und pfeffern. Die Speckstücke zwei Tage ziehen lassen.
    Dann in der Kasserolle nicht zu eng einschlichten und im Ofen (am besten im Kachelofen) das Fett ausbraten, bis der Speck durch und durch glasig ist. Kalt stellen. Die gut ausgekühlten Speckstücke durch die Fleischmaschine drehen und mit dem Fettrückstand aus der Kasserolle mischen. Eventuell nachwürzen. Dann in ein Tongeschirr füllen und kühl sowie dunkel aufbewahren.

    Tipp:
    Diese Verhackert-Variante ist nicht nur ein wunderbarer Brotaufstrich, sondern eignet sich auch ideal zum Kochen.

    Quelle:
    Kärntner Küche - Hans und Willi Tschemernjak – Gasthof Tschebull, Egg am Faaker See, Christoph Wagner – Autor. 460 traditionsreiche und zeitgemäße Rezepte, fotografiert von Ferdinand Neumüller ©2006 by Carinthia Verlag in der Verlagsgruppe Styria GmbH & Co KG

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.