• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Kirchen in Kärnten

    Erleben Sie einen Einblick in die Vielfalt der prächtigen Kirchen in Kärnten aus zahlreichen Epochen der ereignisreichen Geschichte des Landes.

    Wallfahrtskirche Heiligenblut, gotische Pracht
    Eine der meistfotografierten Ansichten des Landes ist die Wallfahrtskirche Heiligenblut mit der steil aufragenden Turmspitze und dem Großglockner (3.797 m), Österreichs höchstem Gipfel, im Hintergrund.
    www.kath-kirche-kaernten.at/heiligenblut

    Stift Millstatt, symbolträchtige Formenvielfalt
    Von See- und Landseite aus ist das mit Zwiebeln gekrönte Doppelturmpaar der Stiftskirche Millstatt unübersehbar. Sie wird auch gerne als die dritte der Kärntner Seestifte nach St. Georgen/Längsee und Stift Ossiach/Ossiacher See bezeichnet.
    www.millstatt.at

    Wallfahrtsbasilika Maria Luggau (Maria Schnee)
    Auf 1.179 Metern liegt Kärntens einzige Basilika, die Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Schnee mit angrenzendem Servitenkloster. Pittoresk wie in einem Heimatfilm präsentiert sich Maria Luggau im Lesachtal, das vom Europarat als "naturbelassenstes" Tal ausgezeichnet wurde.
    www.kath-kirche-kaernten.at/marialuggau

    "Deutsche" Kapelle Maria am Stein" und "Windische" Kapelle Mariä Himmelfahrt
    Zwei Gotteshäuser auf über 2.000 Metern. Die zwei höchstgelegenen Marien-Wallfahrtskirchen Europas befinden sich in unmittelbarer Nähe zum schönsten Aussichtsberg Kärntens, dem Dobratsch, einem mächtigen Gebirgsstock westlich von Villach.
    www.naturparkdobratsch.info

    Villacher Stadtpfarrkirche St. Jakob d.Ä., auf den Spuren eines Pilgers
    Zentral, am Hauptplatz in der lebendigen Altstadt von Villach, thront die Hauptstadtpfarrkirche St. Jakob. Die verkehrstechnische Lage könnte wohl Anlass gewesen sein, dass sie dem Patron der Reisenden geweiht ist.
    www.kath-kirche-kaernten.at/villach-stjakob

    Kloster Wernberg, barocke Kirchenkunst
    Fast verborgen liegt es in der hügeligen Landschaft - man muss achtgeben, dass man beim Kloster Wernberg nicht vorbeifährt. Nur die Südseite, welche steil ans Drauufer abfällt, zeigt einen wehrhaften, mächtigen Charakter und lässt erahnen, dass einst das Kloster als Burg gebaut wurde.
    www.klosterwernberg.at

    Stift Ossiach, ältestes Männerkloster Kärntens
    Ein Stift, das nicht nur über Land, sondern auch über den Wasserweg eindrucksvoll zu erreichen ist. Man kann direkt vor dem Stift das Linienschiff verlassen, das man z.B. in Annenheim bestiegen hat.
    zur Stiftskirche Ossiach

    Dom zu Gurk, Glanzlicht europäischer Sakralkunst
    Mitten im spärlich besiedelten und reich bewaldeten Gurktal erstrahlt der mächtige Dom zu Gurk. Laut Historikern zählt er zu den bedeutendsten romanischen Bauten Österreichs. Den Grundstein legte die hl. Hemma von Gurk.
    zum Gurker Dom

    Stift St. Georgen am Längsee, Urlaub im Kloster
    Inmitten ausgedehnter Wälder, Wiesen und Äcker wurzelt zeitlos das über 1.000 Jahre alte Benediktinerstift St. Georgen hoch über dem Längsee.
    www.stift-stgeorgen.at

    Maria Saaler Dom, älteste Kirche des Landes
    Beherrschend thront die Wehrkirchanlage mit ihrer Doppelturmfassade auf einem Felsenhügel im Herzen des Zollfeldes, einem der geschichtsträchtigsten Gebiete Kärntens.
    zum Maria Saaler Dom

    Seminarkirche Tanzenberg
    Die Seminarkirche Tanzenberg wurde in den beiden ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts unter Abt Bonifaz Egger errichtet. Valentin Oman, ein Maler mit Reputation weit über Österreich hinaus und zugleich Absolvent des Marianums, wurde eingeladen, ein bedeutendes Bildwerk zu schaffen. Er malte darüber hinaus auf die Chorwände der Kirche je zwei übereinander schreitende Prozessionen von Menschen, die zum Altarbild hin unterwegs sind.
    alle Details Kirche Tanzenberg

    Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal - Das Schatzhaus Kärntens
    Durch eine wechselvolle Geschichte war die Abtei immer ein Brennpunkt der Liturgie, Wissenschaft und künstlerischen Entfaltung. Herz und Mitte des heute barocken Ensembles ist die romanische Basilika mit ihrem berühmten Freskenschmuck. Die Kirche aus dem 12. Jahrhundert zählt zu den wichtigsten mittelalterlichen Sakralbauten Österreichs.
    Eine der umfassendsten Kunstsammlungen Europas verleiht dem Stift zurecht das Prädikat "Schatzhaus Kärntens". 1091 wurde das Stift von den Spanheimern gegründet und seitdem leben und wirken hier die Benediktiner.
    stift-stpaul.at

    Wallfahrtskirche Maria Loreto in St. Andrä im Lavanttal
    Die Wallfahrtskirche Maria Loreto ist eine 1683 bis 1686 erbaute barocke, römisch-katholische Wallfahrtskirche am Nordende des historischen Stadtgebiets von St. Andrä in Kärnten.
    alle Details Kirche Maria Loreto

    Kirchenhalbinsel Maria Wörth, Symbol des Wörthersees
    Reges Treiben herrscht nicht nur zu Maria Empfängnis auf der malerischen Kirchenhalbinsel Maria Wörth.
    www.maria-woerth.at

    Stift Eberndorf, kulturelles und geistiges Zentrum
    Sanfte Hügel und die wärmsten Badeseen Europas zeichnen das Jauntal aus, in dessen Zentrum die Marktgemeinde Eberndorf mit ihrem historischen Stift, das 1922 von Herbert Boeckl gemalt wurde, liegt.
    www.pfarre-eberndorf.at

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.