• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Winterlust

    Besondere Winter Aktivitäten für Nachtschwärmer

    Die Natur lässt sich in der Finsternis der Nacht weit intensiver wahrnehmen als untertags. Finden Sie hier ein paar besondere Momente, die Sie in einer Kärntner Winternacht erleben können.

    Kurvige Rodelstrecken für Nachteulen
    Dass Nachtaktive nicht nur wandern, beweist das Nachtrodeln bei Flutlicht. Wie auf den vier beleuchteten Strecken in der Region Nassfeld-Pressegger See oder von der Gamskogelhütte zur Katschberghöhe. Aber auch im Lavanttal geht Rodlern ein Licht auf: Auf der zwei Kilometer langen Naturrodelbahn St. Paul.

    Pisten für Nachtschwärmer
    Wenn sich die Sonne langsam müde hinter den Bergen verneigt, ersetzt Flutlicht beim Nachtskifahren im „Heidi Alm Skipark“ am Falkert ihr Strahlen. Auch auf der Königswiese am Katschberg kommen Nachtaktive auf ihre Kosten. Im Jänner und Feber lädt eine der längsten Flutlichtpisten der Alpen zum Nachtskilauf ein: Die 2,2 Kilometer lange, bunt beleuchtete Piste am Nassfeld ist jeden Samstag Abend geöffnet.

    Beeindruckende Sternbilder am Großglockner
    Die Sternennacht am Großglockner verzaubert Heiligenblut, Österreichs schönstes Bergdorf. Auf der Sternwarte, hoch über Heiligenblut am Gipfel des Scharecks in 2.600 m Seehöhe, erlebt man "Die Nacht der Sterne" wie kaum anderswo in Mitteleuropa.

    Vollmondsaunanacht für Schlaflose
    Allen, denen der Vollmond schlaflose Nächte bereitet, kann geholfen werden. In diesem Winter hält in den Vollmondnächten in der KärntenTherme in Warmbad-Villach die Sauna nämlich bis Mitternacht offen. Zuerst den Themenaufguss voll auskosten und dann den leuchtenden Himmelskörper auf der Frischluftterrasse vom Panorama Whirlpool aus verfolgen, ein unvergesslicher Augenblick!

    Abendliche Schwebende Hüttenpartie
    Das Nassfeld überrascht seine Gäste beim Nachtskilauf mit einer komfortablen Kabine des Millennium-Express, die sich äußerlich als Almhütte zu erkennen gibt, während sich der Innenraum als zünftige Almstubn präsentiert. Genießer nehmen in dieser „Schmankerlgondel“ Platz, um abends bei einer „schwebenden Hüttenpartie“ das Beste aus dem Gailtal zu verkosten.

    Ski-Touren-Nacht am Dreiländereck
    jeden Donnerstag, Talabfahrt ab 17.00 Uhr geöffnet.
    Kostenlos für alle Skitourbegeisterten. Bergrestaurant bis 22.00 Uhr geöffnet.

    Naturpark Dobratsch
    Mondlichtzauber
    Zum Vollmond mit den Schneeschuhen. Nach einer kurzen Einführung zur Handhabung der Schneeschuhe und Sicherheitsausrüstung starten wir unsere geführte Tour. Die Schneeschuhwanderung führt von der Rosstratte zur 10er Hütte mit grundlegenden Informationen über den Vollmond, den Naturpark und die herrliche Aussicht.
    Termine: 16.12.2016; 13.01.2017; 10.02.2017; 10.03.2017. 18-22 Uhr, Kosten € 14,50 inkl. Schneeschuhverleih. Voranmeldung unter +43(0)4242/2056019.
    Stromlos & Sorglos durch den verschneiten Naturpark Dobratsch
    Lassen Sie den Alltag hinter sich und genießen Sie Ihre Zeit während einer geführten Fackelwanderung zum Hundsmarhof mit anschließendem Ausklang bei knisterndem Lagerfeuer in einer tief verschneiten, winterlichen Landschaft. Ein unvergessliches Erlebnis wartet auf Sie und Ihre Familie.
    Facts: Samstag, 23.1.2017 und Samstag, 18.02.2017; 19:00 – ca. 23:00 Uhr; Ausrüstung: gutes Schuhwerk, wetterangepasste, warme Kleidung, keine Strinlampen oder ähnliche batteriebetriebenen Leuchtmittel, Kosten: 14,50.- € pro Person inkl. Willkommensgetränk, alternativ zusätzlich 15.-€ für ein Getränk und ein Essen nach Wahl.
    Anmeldung am Vortag bis 14:00 Uhr; Anreise mit öffentlichem Verkehrsmittel möglich: BUS 8570 Villach Hauptbahnhof
    www.naturparkdobratsch.at/de/

    Das Rosental zeigt sich in den Vollmondnächten von seiner winter-wander-wunderbarsten Seite. Mit Schneeschuhen, Tourenschiern, Wanderschuhen oder mit der Rodel gelangt man am präparierten Weg von Zell-Pfarre zum Koschutahaus. In der wohlig warmen Gaststube schmecken die sensationelle Leberknödelsuppe, Frittatensuppe, hausgemachte Brettljause und der ganz spezielle „Koschutahaus Krapfen“.
    Von der Stouhütte im Bärental bei Feistritz i.R. ca. 2 Gehstunden hinauf zur Klagenfurter Hütte. Kulinarische Genussfestspiele inklusive.

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.