• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Kraftquelle Radegund

    Das Lesachtal, das die wunderbare Kulisse für die Kraftquelle Radegund bietet, wurde 1995 / 1996 von der Naturfreunde Internationale (NFI) zur Landschaft des Jahres erklärt.
    An der Grenze zwischen Italien und Kärnten gelegen, zählt das Lesachtal zu den schönsten Tälern der Ostalpen mit intakten Berglandwirtschaften, die diese landschaftliche Schönheit kennzeichnen.

    Die Gail und ihre Zuflüsse gruben sich - wie hier der Radegundagraben – tief ins Tal und bildeten die unnachahmliche Charakteristik des Lesachtals. Insgesamt sind es 72 Gräben, die den Bewohnern von Zeit zu Zeit das Leben schwer machen, aber auch seit je her Orte der Kraft sind.

    Die Kraftquelle Radegund ist einer dieser Kraftplätze, die auf den 3 Kraftsäulen aufbaut:

    • NATUR zur Erholung und Entspannung,
    • das WASSER als Antrieb für Mühlen, für Seiltransmissionen und für Handwerksbetriebe
    • und die RELIGION als sinnstiftende Basis für die hier lebenden Menschen.


    Schöpfen Sie Kraft und erleben Sie mit allen Sinnen die Schönheit des Lesachtals

    Tipp

    Voraussetzungen: keine Gehbeeinträchtigung

    Ausrüstung: festes Schuhwerk

     


    Öffnungszeiten & Preise

    Führung jeweils Mittwochs um 14 Uhr oder für Gruppen nach Vereinbarung.

    Erwachsene EUR 3,00; Kinder EUR 2,00

    Aufenthalt: 1,5 bis 2 Stunden

    Kontakt

    Tourismusverband Lesachtal
    9653 Liesing 29
    Tel: +43 4716 242 12
    Fax: +43 4716 242 20
    E-Mail: info@lesachtal.com

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.