• Frühling
  • Sommer
  • Spätsommer
  • Herbst
  • Winter
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten entdecken
    Sommerlust

    Wallfahrtskirche Maria Wörth

    Die berühmte Wallfahrtskirche erhebt sich auf einer Halbinsel am Südufer des Wörthersee.

    Sakrale Werke: Im barocken Hochaltar aus dem 17. Jh. ist die Statue der Gottesmutter von den Statuen der beiden Kirchenpatrone flankiert. Unter dem Hochaltar befindet sich die Krypta.
    Der barocke Kreuzaltar weist einen gotischen Kruzifixus aus dem 16. Jh. auf. Die prächtige Kanzel ist 1761 datiert. Der gotische Taufstein besitzt einen barocken Aufsatz mit Symbolen der Vergänglichkeit.

    Geschichte: Ende des 9. Jh. wurde eine Marienkirche erbaut. die Reliquien der Heiligen Primus und Felizian kamen von Rom nach Maria Wörth. Dadurch erlangte die Kirche als Missionszentrum hohes Ansehen.
    Um 1146 wurde in Maria Wörth nach Maria Saal das zweite Kollegiatstift in Kärnten gegründet. 1155 wurde neben der nunmehrigen Stiftskirche eine zweite, kleiner Kirche (Rosenkranzkirche) als Pfarrkirche mit wertvollsten Fresken aus dem 12. Jh errichtet. 1399 standen beide Kirchen in Flammen, der Wiederaufbau dauerte bis ins 15. Jh.

    Öffnungszeiten & Preise

    Messen in der Wallfahrtskirche Maria Wörth
    im Sommer

    jeden Sonntag um 9 Uhr
    Mittwoch und Freitag um 19 Uhr
    im Winter
    Jeden Sonntag um 9 Uhr
    Mittwoch und Freitag um 18 Uhr


    Kontakt

    Tourismusbüro Maria Wörth
    9082 Maria Wörth
    Tel: 0043 (0)4273/22400
    mariawoerthinfo@ktn.gde.at