Aktivurlaub mit Hund in Kärnten
Sportliche Möglichkeiten samt Vierbeiner

In Kärnten gibt es viele Möglichkeiten zusammen mit „dem besten Freund des Menschen“ aktiv die reizvolle Gegend zu erkunden. Ob bei einer ausgiebigen Wanderung, am Golfplatz oder beim gemeinsamen Radausflug – Kärnten zeigt sich in jeder Hinsicht bestens gerüstet – für Ihren erlebnisreichen Urlaub, bei dem auch Ihr haariger Begleiter voll auf seine Kosten kommt!

Wandern mit Hund am Alpe-Adria-Trail
Bewegung auf vier Pfoten

Das Wanderwegenetz im südlichsten Bundesland Österreichs ist vielseitig – die Palette spannt sich von leichten Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Touren samt eindrucksvollen Gipfelerlebnissen. Ein besonderes Naturerlebnis bietet der Alpe-Adria-Trail (http://www.alpe-adria-trail.com), der mit seinen 43 Etappen – vom Großglockner bis zur Adria - Genusswanderungen vom Feinsten bietet. Dank des relativ geringen Höhenunterschiedes der einzelnen Etappen, steht hier gemütliches Wandern und Natur erleben im Vordergrund - beste Voraussetzungen, um gemeinsam mit dem Hund ins Wandervergnügen zu starten.

Darüber hinaus findet man auf jeder Etappe des Alpe-Adria-Trails einen „magischen Ort“ – dies ist ein besonderer Platz der Harmonie, wo die vier Elemente im Einklang wirken können. Von vielen werden diese Orte als „Juwelen der Landschaft“ bezeichnet, die uns die ursprüngliche Energie in großer Intensität erleben lassen – perfekt, um gemeinsam mit seinem Hund eine Pause einzulegen. Gut Pausieren lässt es sich natürlich auch am Ende jeder Etappe, wo hundefreundliche Gasthöfe und Gasthäuser für kulinarische Höhepunkte ohne weitere Höhenmeter sorgen.

Doch nicht nur die einzelnen Etappen selbst sind für Hunde samt Frauchen bzw. Herrchen ideal, auch die Infrastruktur entlang des Weges kommt Vierbeinern entgegen. Auf den Etappen des Alpe-Adria-Trails gibt es eine Vielzahl an hundefreundlichen Hotels und Ferienwohnungen (http://alpe-adria-trail.com/de/unterkuenfte/ ), wo Ihr vierbeiniger Liebling bestens aufgehoben ist. 

Weitwandern mit dem Vierbeiner in Bad Kleinkirchheim

Gemeinsam fühlen sich Mensch und Tier auf dem rund 1000 Kilometer umfassenden Wanderwegenetz pudelwohl. Erste Wahl sind dabei – je nach Kondition und Vorliebe – sechs perfekt beschilderte nock/art-Wanderwege, bei denen Kunst und Bewegung Hand in Hand gehen. Unterwegs locken „berauschende Plätze“, wo man sich mal hängen lassen kann. Dafür sorgen vor Ort gemütliche Hängematten und Bänke. Auch drei Teiletappen des Weitwanderwegs Alpe Adria Trails führen durch das Gebiet von Bad Kleinkirchheim und St. Oswald und sind ideales Terrain für ausgedehnte Wanderungen mit dem Hund. Der Biosphärenpark Nockberge fasziniert dabei mit seiner eindrucksvollen Fauna und Flora.

Bis zum 2. November bringen die Bergbahnen alle Wanderer nach oben. Höhepunkte des Herbstprogramms sind der Almabtrieb am 10. September und die Oldtimer-Rallye Internationale Alpenfahrt vom 22. bis 24. September.

Insgesamt verfügt Bad Kleinkirchheim zurzeit über 16 hundefreundliche Hotels und Pensionen. Schon bald soll ein Hundehotel hinzukommen.

Weitere Details: Bad Kleinkirchheim Region Marketing, Tel. 0043-4240-8212, info@badkleinkirchheim.at

Radfahren mit Hund in Kärnten

Die vielfältige Landschaft Kärntens lässt sich wunderbar auf dem Rad erkunden. Dabei macht nicht nur die einzigartige Seen-Kulisse Stimmung, sondern auch das gut gepflegte  Radwegenetz, das keine Wünsche offen lässt. Viele Strecken lassen sich auch gemeinsam mit dem Hund erkunden. Besonders schön – und nicht zuletzt eine der renommiertesten Radwege im Radler-Paradies Kärnten – ist der Drauradweg R1. Dieser zieht sich, landschaftlich eindrucksvoll, von Sillian in Osttirol quer durch ganz Kärnten bis nach Lavamünd. Einige Streckenabschnitte bieten auch die Möglichkeit, dass sich der Hund zwischendurch in der Drau ein wenig abkühlen kann – perfekt für die heißen Sommermonate!

Besonders schön und ursprünglich gestaltet sich auch die Radtour durchs Keutschacher Seental (R4 A). Auf dieser Strecke geht es am Rauschele-, Bassgeigen-, Keutschacher- und Hafnersee vorbei. Hier können Sie nicht nur die unverwechselbare Natur im südlichsten Bundesland Österreichs genießen, sondern finden auch Bademöglichkeiten, die Ihrem Vierbeiner jede Menge Vergnügen bereiten werden.

Rund um Velden und Schiefling können sich Hundebesitzer an der Wörthersee-Radtour versuchen. Die Strecke ist vom Autoverkehr der Bundesstraße weitgehend verschont, bietet einen wunderbaren Ausblick auf den Wörthersee und ist Dank der geringen Höhenmeterdifferenz auch für weniger Trainierte gut zu meistern.

Golf spielen - Hund Aktivurlaub samt Greenfee

Im Golfland Kärnten haben Hundebesitzer die Gelegenheit, den vierbeinigen Freund mit auf den Golfplatz zu nehmen. Einige Golfanlagen in Kärnten bieten die Möglichkeit, dass Sie Ihren haarigen Begleiter einfach an der Leine mit auf den Platz nehmen dürfen.

Für Hundehalter besonders empfehlenswert ist der Golfpark Klopeinersee – Südkärnten (https://www.golfklopein.at/). Dieser ist nicht nur für seine lange Bespielbarkeit bekannt, sondern auch für seine ausgesprochene Gastfreundschaft gegenüber Hunden. Hier kann der „beste Freund des Menschen“ seelenruhig an der Leine geführt werden und Frauchen bzw. Herrchen interessiert beim Abschlag beobachten. Für die Mitnahme des Hundes wird ein Betrag von EUR 12,- fällig.

Hundefreundlich ist auch der 9-Loch Romantikkurs der Golfanlage Klagenfurt Seltenheim (http://www.golf-seltenheim.at/) wo Hunde an der Leine nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht sind. Bei Mitnahme von Hunden wird hier keine zusätzliche Gebühr fällig.

Hunde willkommen heißt es auch auf den Anlagen in Moosburg (http://www.golfmoosburg.at/) und in Velden/Köstenberg, (http://www.golfvelden.at/) wo Hunde gegen eine kleine Gebühr von EUR 10,- gerne mit auf den Platz dürfen. Des weitern können Vierbeiner auf dem Golfplatz in Bad Kleinkirchheim (http://www.golfbkk.at/) sowie auf der Anlage Nassfeldgolf (http://www.nassfeld.golf/) kostenlos mit von der Partie sein.


...zum Weiterlesen