Baden mit Hund an Kärntner Seen

Wenn im Süden Österreichs der Sommer Einzug hält, dann gibt es nichts Schöneres als im kühlen Nass der Kärntner Seen Abkühlung zu suchen. Bademöglichkeiten gibt es unzählige. Wer den Badespaß mit seinem vierbeinigen Begleiter teilen möchte hat dazu viele Möglichkeiten. In Kärnten gibt es Badeplätze, wo auch Hunde herzlich willkommen sind. Wo diese genau zu finden sind erfahren Sie hier:

Hundefreundliche Badestellen
in der Region Wörthersee

Am Wörthersee besteht ein Badeverbot in den öffentlichen Strandbädern für Hunde. Gern gesehene Gäste sind Hunde dagegen am Forstsee (bis auf einige beschilderte Bereiche). Ebenso gilt dies für den Kleinen See, den Trattnigteich (in bestimmten Bereichen) und den Hafnersee (eigener Hundestrand vorhanden). Außerdem haben einige Hotels am hauseigenen Badestrand die Regelung getroffen, dass Hunde früh am Morgen und am Abend an den Strand und ins Wasser dürfen.

Badespaß mit Hund am Keutschacher See
Am Strandcamping Süd in Keutschach sind Hunde herzlichst zum Baden eingeladen. Direkt neben dem Strandcamping Süd befindet sich eine Hundezone und in der nahe gelegenen Bucht gibt es eine öffentlich zugängliche Bademöglichkeit für Vierbeiner. Hier dürfen die Hunde kostenlos ins Wasser.

Außerdem befindet sich neben dem Gemeindestrandbad der Badeplatz der Familie Petritz. Hier gibt es ebenso einen eigenen Hundebadestrand.

Der Campingplatz Brückler Nord am Keutschachersee bietet seinen Gästen den Aufenthalt für Hunde ohne Entgelt an. Zusätzlich gibt es kostenlose veterinärmedizinische Beratung durch einen Tierarzt (Dr. Mag. Med Vet Seger Verena). Eine Tierarztpraxis, sowie ein Hundeshop für die kleinen Dinge des täglichen Bedarfs (Leckerlis, Fachliteratur, Fressnäpfe, etc.), stehen direkt vor Ort zur Verfügung. Dazu gibt es einen eigenen Badeplatz, der Hunden das Schwimmen ermöglicht. Dort werden auch regelmäßig Veranstaltungen mit betriebseigenen Hundetrainern angeboten.

Am FKK-Großcamping Sabotnik/Kaufitschach gibt es ebenso eine eigene Hundeecke und auch am gesamtem Gelände des Family Campings Hafnersee sind Hunde erlaubt und willkommen.

Hundezonen am Ossiacher See

Das Strandbad Messer am Ossiacher-See besitzt einen abgetrennten Hundebadestrand mit Seezugang. Auf der davor gelegenen Liegewiese herrscht Leinenpflicht. Eine weitere Bademöglichkeit für Hunde findet sich im Seecamping Plörz in Landskron. Im Strandbad Christa sind Hunde zwar grundsätzlich erlaubt, das Schwimmen mit Hund ist jedoch nicht gestattet.

Schwimmen mit Hund im Faaker See
Generell besteht am Faaker See ein Hundebadeverbot. Lediglich für Campinggäste gibt es eine Hundezone im Zufluss des Faaker Sees. Der Zutritt für Hunde ist dort kostenlos gestattet.

Millstätter See mit Hund
Am Südufer des Millstätter Sees gibt es vereinzelt Badeplätze, wo Hunde erlaubt sind. Diese sind jedoch lediglich zu Fuß erreichbar.

Schwimmen mit dem Vierbeiner am Weissensee
Am Weissensee gibt es drei Badestellen für Hunde. Das Hotel “Haus am See” verfügt über einen separaten Hundestrand und bietet Gästen sogar ein Begrüßungspaket für ihre Vierbeiner.

Ebenso besitzt das Hotel Moser einen eigenen eingezäunten Badestrand, welcher auch für Hunde den Sprung in das kalte Nass ermöglicht. Außerdem gibt es hier einen eigenen Speiseraum für Hundehalter, in welchem es möglich ist Hunde zum Essen mitzunehmen. Wiederum gibt es hier ein spezielles Willkommenspaket für Hotelgäste mit Hund.

Nicht zuletzt können Hunde am Seecamping Weissensee der Familie Müller im Badesee schwimmen gehen.


Badestrände am Klopeiner See

In den Seen der Region ist den Hunden das Baden leider nicht gestattet. Es gibt aber zahlreiche Strandbäder in denen Hunde an der Leine Zutritt haben: Strandbad Süd, Strandbad Unterburg, Strandbad Mori, Strandbad Landhaus Klopein, Strandbad Reichmann-Rosenheim Lubas, Linsendorfer See, Pirkdorfer See, Turnersee, Terrassencamping Turnersee, Strandbad Pension Bauernhof Skof und Strandbad Hribernig.

Hinweis: Baden dürfen die Hunde in der Region im Drau-Fluss.

Weitere Bademöglichkeiten für Hunde:
In Klagenfurt findet man einige Bademöglichkeiten entlang der Sattnitz. Des Weiteren gibt es entlang der Lieser und des Malta-Radweges sowie an der Gail und der Drau einige Zugänge zum Wasser.

Eine weitere Bademöglichkeit bietet der Badeteich in Reßnig. In diesem Badesee ist das Baden mit Hund erlaubt. Klein aber fein entfaltet dieser seinen eigenen Charme und privaten Charakter. Darüber hinaus ist er bequem mit dem Auto als auch entlang des Drauradweges mit dem Fahrrad erreichbar. Hier können Sie sich abseits der Strandbäder von der Südkärntner Sonne verwöhnen lassen und gemütlich den Tag verbringen.

Im Strandbadgelände gilt zwar ein generelles Hundeverbot, jedoch gibt es hier einen eigenen Badebereich für Hunde an der Südwestseite.

...zum Weiterlesen