Die Vorfreude kann beginnen!

Was ich gleich am Anfang mit Stolz verkünden darf: Ende 2016 wurde das Golfland Kärnten von mehr als 230 Journalisten aus 36 Ländern mit dem „Undiscovered Destination of the year 2017 Award“ ausgezeichnet. Eine große Ehre für unser kleines aber feines Land, und der Lohn für harte Arbeit auf den Golfanlagen und den Partner-Hotels, wo bereits alle Verantwortlichen voll motiviert in den Startlöchern für die Saison 2017 stehen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen. 

  • Erfreuliche News gibt es rund um die grenzüberschreitende Alpe-Adria-Golf Card: Das Interesse nimmt nicht nur bei den Gästen, sondern auch unter den Golfclubs zu. So konnten für 2017 mit dem GC Dolomitengolf, dem GC Venedig und dem GC Jesolo drei neue Partner gewonnen werden.

  • Die Preise für die Alpe-Adria-Golf Card bleiben unverändert: 3 Greenfees für 190 Euro, 4 Greenfees für 245 Euro und 5 Greenfees für 295 Euro. Insgesamt können mit der Alpe-Adria-Golf Card 21 Golfanlagen in Kärnten (10), Osttirol (1) Friaul (5) und Slowenien (6) bespielt werden.

  • Wie in den letzten Jahren gibt es auch die Aktion „2 für 1“ bis 30. April und dann wieder im Herbst ab 9. Oktober. Motto: Einer zahlt, zwei spielen.

  • Noch mehr Golfvergnügen in der heurigen Saison verspicht unser neuer Partner, der GC Dolomitengolf in Osttirol, gleich an der Grenze zu Kärnten. Hier wird die Anlage um neun Löcher erweitert, womit ab Mai 2017 insgesamt 36-Loch bespielbar sein werden.

  • Im Golfclub Schloss Finkenstein ist es ab heuer erstmals möglich, einen Urlaub direkt am Areal der Golfanlage zu verbringen: Im 1. Stock des Clubhauses wurden acht gemütliche Zimmer eingerichtet.  Was für eine tolle Vorstellung, nur 100 Meter vom ersten Abschlag entfernt aufzuwachen und sofort in der Früh abzuschlagen.
Golfclub Schloss Finkenstein

Alpe-Adria-Golf Card: Mein Tipp für 2017 und alle Golfbegeisterten, die die Abwechslung lieben.

Nutzt die Alpe-Adria-Golf Card und die Möglichkeit, neben phantastischen Golfplätzen auch die Gastfreundschaft und Kulinarik dreier Ländern kennenzulernen.

Golfplatz St. Veit an der Glan
Markus Polessnig

Ich denke, dass einer tollen Golfsaison 2017 in Kärnten nichts im Weg steht. Ich wünsche allen ein schönes Spiel und einen unvergesslichen Aufenthalt!
Markus Polessnig, Projektmanagement Golf

Details zu Golfplätzen und Hotels findet ihr unter www.golflust.at

...zum Weiterlesen