• Bilder
  • Video
  • Karte
  • Radlust entdecken
    Sommerlust

    Flow Country Trail auf der Petzen - weltweit längster Trail

    Auf dem Berg Petzen, nahe dem wärmsten Badesee Österreichs – dem Klopeiner See, wurde in den letzten 3 Jahren der weltweit längste Mountainbike Trail, mit 11 km Länge und 1000 Höhenmetern, erbaut - Flow Country Trail Petzen. Seit der Eröffnung des Flow Trails hat sich die Anzahl der MTB-Urlauber am Klopeiner See enorm erhöht.

    Zudem wurde die Strecke 2014 von der International Mountainbike Bicycling Association (IMBA) als der beste Flow Trail 2014 ausgezeichnet.
    Der Flow Trail wurde spezifisch für Mountainbiker angelegt und besticht durch einen durch die Architektur der Strecke generierten „flowigen“ Rhythmus, resultierend in einem angenehmen Fahrgefühl ähnlich wie dem in einer Achterbahn. Auch bei regnerischem Wetter ist der Flow Country Trail Petzen aufgrund seiner soliden Oberfläche uneingeschränkt befahrbar. Der Trail ist nicht nur für Profis sondern auch hervorragend für Anfänger geeignet, man benötigt keine spezifischen Technikkenntnisse. Der Schwierigkeitsgrad definiert sich rein über die Geschwindigkeit. Mit dem Bike im Gepäck fährt man mit der Petzen-Bergbahn gemütlich zum Einstieg des Trails hinauf. Auf dem Weg in Richtung Tal können Biker so richtig aufleben und ihr Können unter Beweis stellen: Über dezente Anleger, Roller und Sprünge geht es Höhenmeter für Höhenmeter wieder nach unten, Fahrspaß wartet hier hinter jeder Kurve. Während der Abfahrt hat man auch weitreichende Panoramablicke auf die umliegenden Seentäler Südkärntens. Entlang der Strecke sind Rast- und Halteplätze und Ausweichmöglichkeiten eingeplant; somit wird auch vermieden, dass langsamere und schnellere Fahrer überquer kommen.


    Das Angebot wird ständig durch neue Projekte erweitert. An der Talstation der Bergbahn wurde ein spannender Übungsparcours mit einem Dirt- und Pump-Park sowie ein Übungsgelände für Kinder errichtet, damit auch Neulinge ihr Können vorab testen können. Im Bereich der Bergstation wurde letztes Jahr ein neuer Trail, genannt „Thriller“, eröffnet. Der Charakter des Thrillers ist im Vergleich zum Flow Trail ein gänzlich anderer, es kommt eher den Bedürfnissen der wirklichen Downhillspezialisten entgegen. Als weitere Ergänzung sind drei Cross Country Strecken mit jeweils gut 4 km Länge und 200 Höhenmetern geplant.

    Mit der Verleihung des IMBA Model Trail Awards zählt der Flow Country Trail Petzen zu den von der IMBA empfohlenen Mountainbike-Strecken, die jeder Mountainbiker auf seine Wunschliste aufnehmen sollte. Der Flow Country Trail Petzen ist der erste Flow Country Trail in Österreich und erst die zweite Strecke in Europa, die mit dem IMBA Model Trail Award in der Kategorie Flow Trails ausgezeichnet wurde.

    Das Konzept wurde von Diddie Schneider und Hans Rey, welche beide eine über 30-jährige Erfahrung im Mountainbike- und BMX-Sport vorweisen, entwickelt. Diddie Schneider ist nach wie vor sehr intensiv in das Projekt eingebunden und entwickelt dieses ständig weiter. Es sind mittelfristig 2-3 weitere Flowtrail-Strecken nach ähnlichem Muster geplant.

    Der Bau des Flow Trails hat alle Erwartungen hinsichtlich der Nutzung übertroffen und man kann mit gutem Recht behaupten, dass diese Infrastrukturmaßnahme viel zum Erhalt des Skigebietes Petzen beigetragen hat. Schon im ersten Jahr der Inbetriebnahme des Trails wurden rund 8000 Karten verkauft, im 2. Jahr waren es schon rund 10000. Und die Zahlen zeigen weiter nach oben.


    Single Trail und Stollenbiken
    Auf der slowenischen Seite der Karawanken, in der Region Koroska, liegt der Single Trail Park Jamnica. 12 Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden lassen das Herz eines jeden MTBers höher schlagen. Die Single Trails starten vom Eco-Hotel der Familie Strucl und führen durch Wälder und Felder mit teils weiten Ausblicken auf die Südkärntner Region.
    In Mezica – keine zehn Autominuten entfernt – können Biker mit Grubenlampe und Helm in ein ausgelassenes Blei- und Zinkbergwerk einfahren. Es ist zwar sportlich keine große Herausforderung – führt der 7 km lange Weg doch ohne große Höhenunterschiede durchs Bergwerk – jedoch erklären die Bike-Guides viel Wissenswertes und Spannendes zur alten Geschichte des Bergbaus. Und auch wenn der Bergbau seit über 15 Jahren stillgelegt ist, so finden sich hier immer noch alte Maschinen und Relikte aus dieser Zeit, die hier stehen, als wären sie gestern erst verlassen worden. www.stollenbiken.at  
    Sportlich ambitionierte Biker werden dafür nach der Stollenbike-Tour über Südkärntner Trails zurück zum Klopeiner See gebracht.

    Kostenlos geführte Touren
    Alle Mountainbiker, die noch immer nicht genug haben, können dann noch aus täglich kostenlos geführten MTB-Touren im Rahmen des Seen-Fitness-Programms auswählen. Pro Tag gibt es neben einem einführenden Technik-Training nach Könner-Stufen abgestimmte Tourenangebote, die zu den besten Strecken und Trails in der Region Klopeiner See/Südkärnten führen. www.klopeinersee.at  

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.