Das schönste Literaturfestival des Südens ruft

Wenn der Sommer in Kärnten Einzug hält, locken die 43. Tage der deutschsprachigen Literatur (26. bis 30. Juni) wieder erlesene Autoren auf die Bühne nahe dem Ufer des türkisblauen Wört(h)ersees.

Ingeborg Bachmann.

Ein Name, der untrennbar mit der südlichen Landeshauptstadt Klagenfurt verbunden ist. Wenig überraschend also, dass man zu Ehren der Lyrikerin und Prosaschriftstellerin einen Preis ins Leben gerufen hat. Der Bachmannpreis, einer der bedeutendsten Literaturpreise im deutschsprachigen Raum, wird seit dem Jahr 1977 verliehen. Den Ersten heimste der Kärntner Lyriker, Dramatiker, Erzähler und Hörspielautor Gert Jonke ein. 

 

Zahlreiche Autoren werden sich wie jedes Jahr der Jury stellen und mit ihren eingereichten Texten versuchen, zu überzeugen. Der strahlende Sieger darf sich ferner in eine Liste lauter berühmter Namen der Literaturszene einreihen: Maja Haderlap, Tex Rubinowitz, Franzobel, Thomas Lang – denn sie und viele mehr standen bereits als Preisträger auf der Klagenfurter Wörterbühne. Es werden fünf Preise im Wert von insgesamt 67.000 Euro vergeben.

Maja Haderlap Bachmann-Preisträgerin 2011

TDDLpreisverleihung (Maja Haderlap)

Möge das Wettlesen beginnen

Das Flair rund um den Bachmannpreis ist so unverwechselbar wie einzigartig. Da wird geplaudert, gelesen, kritisch beäugt, gelacht und vergnügt die Literatur gelebt. Ob im ORF-Theater, am Lendhafen oder im Musil-Haus – man könnte es mit gutem Gewissen auch als das schönste Literaturfestival des Südens bezeichnen.

 

 

Rede zur Literatur von Clemens J. Setz

Eröffnet werden die Tage der deutschsprachigen Literatur am 26. Juni um 18.30 Uhr mit der Auslosung der Lesereihenfolge und der 20. Klagenfurter Rede zur Literatur von Clemens J. Setz.

Die musikalische Umrahmung der Eröffnung wird vom Pianisten Karen Asatrian gestaltet.

Zum genauen Ablauf des Ingeborg-Bachmann-Preises 2019 hier

Rund um die Tage der deutschsprachigen Literatur gibt es zahlreiche Veranstaltungen

Bachmann-Preis Public Viewing
Donnerstag, 27. Juni bis Samstag, 29. Juni jeweils ab 10.00 Uhr, im Lendhafen. Im Sinne von Ingeborg Bachmann „Nichts Schöneres unter der Sonne/als unter der Sonne zu sein.“ (1956) werden die Lesungen in Kooperation mit 3sat und dem ORF-Landesstudio Kärnten wieder live im Lendhafen, einem der Schauplätze für zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum in Klagenfurt, zu sehen sein.

Alle weiteren Termine wie folgt

 

 

Für aktive Leseratten: Literaturwanderungen

Wer nun Lust bekommen hat, selbst mit besonderen Werken durch die südliche Naturlandschaft zu streifen, kann dies bei den Literaturwanderungen mit Zdravko Haderlap, dem Bruder von Maja Haderlap in den Bergtälern rund um Bad Eisenkappel tun.
Termine folgen.
www.haderlap.at 

43. Tage der deutschsprachigen Literatur

 

Von 26. bis 30. Juni im ORF-Theater in Klagenfurt Live-Übertragung des gesamten Wettbewerbes auf 3sat und Radio Deutschlandfunk

Weitere Informationen unter http://bachmannpreis.orf.at/

Die Autorinnen und Autoren

...auf bachmannpreis.orf.at/tags/autoren2019/

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung