Neuschnee in Heiligenblut

In Kärnten sind die Skipisten in perfektem Zustand: Das südlichste Bundesland Österreichs ist zwar von den großen Schneemassen verschont geblieben, dennoch ist in den 24 Kärntner Skigebieten ungetrübter Urlaubspaß und sicheres Skifahren möglich. Heiligenblut, am Fuße des Großglockners und im Nationalpark Hohe Tauern gelegen, hat in den letzten Tagen einige Flocken aus dem Norden abbekommen und so dürfen sich Urlauber wie Einheimische im idyllischen Wintersportort über 50 bis 70 Zentimeter Neuschnee freuen.

Doch in Heiligenblut, auf 1100 Meter Seehöhe gelegen, locken nicht nur 55 Pistenkilometer mit dem Blick auf unzählige Dreitausender. Wer die Skier einmal abgeschnallt lassen will und sich an der herrlich verschneiten Landschaft erfreuen möchte findet eine breite Auswahl an Möglichkeiten. Romantiker können beispielsweise eine Fahrt mit der Pferdekutsche unternehmen. Wer aktiv genießen möchte, wird bei der Schneeschuhwanderung zu den Steinböcken mit einem Naturpark-Ranger aus dem Staunen nicht herauskommen.

Klaus Dapra; Hohe Tauern die Nationalpark-Region in Kärnten
Pferdeschlitten in Apriach

Sabine Weyrer; Kärnten Werbung
Schneeschuhwandern im Nationalpark Hohe Tauern

Schneeschuhwandern im Nationalpark Hohe Tauern

Schneeschuhwandern im Nationalpark Hohe Tauern

Lust auf etwas Neues? Wie wäre es mit Eisklettern entlang einer eigens präparierten Felswand unter fachkundiger Anleitung oder mit einer flotten Runde am Eislaufplatz. Wer’s gemütlich angehen möchte, genießt die Winterlandschaft bei einem ausgedehnten Spaziergang. Aufgrund der Schneefälle der letzten Tage sind auch die Loipen und die Rodelbahn in sehr gutem Zustand. Für noch mehr Abwechslung sorgen eine Führung in der berühmten Pfarrkirche von Heiligenblut, eine Besichtigung bei den Bergbahnen unter dem Motto „Blick hinter die Kulissen“ oder ein Besuch im öffentlichen Hallenbad.

Eisklettern in Großkirchheim in der Nationalpark-Region Hohe Tauern

Eisklettern in Heiligenblut

Doch was wäre der schönste Urlaubstag ohne kulinarische Verpflegung. In Skigebiet Heiligenblut sorgen entlang der Piste urige Hütten mit regionalen Schmankerln für eine Stärkung zwischendurch. Wer im Ortszentrum seine Runden dreht, wird in mehreren Restaurants aber auch in Hotels, die A-la-Carte-Service für Tagesgäste bieten, fündig. Besonders beliebt bei den Gästen sind spezielle Themenabende, z. B. mit Fondue.

Outdoorchallenge 2010
Franz Gerdl; Kärnten Werbung
Kulinarikgenuss

Kulinarik und Unterkünfte

Restaurant-Tipps lokaler Insider: Kirchenwirt, Dorfstüberl, Nationalpark Lodge oder Chalet-Hotel Senger. Wird es Nacht, warten eine Handvoll kleiner, uriger Lokale, wo man den Tag in Partylaune ausklingen lassen kann, z. B. „Laterndl“ oder „Mühle“.

Die Auswahl an Unterkünften reicht von Appartements über Campingplatz bis zum 4-Sterne-Hotel mit Wellnessbereich.

Weitere Informationen: www.heiligenblut.at 

Das Wetter heute, 20. August 2019

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung