Die wichtigsten Fragen zur digitalen Eintrittskarte

- Das System, das für die digitale Eintrittskarte genutzt wird, ist absolut datenschutzkonform. Die Daten der Gäste oder Kunden werden verschlüsselt gespeichert und nur nach Aufforderung an die zuständige Gesundheitsbehörde weitergeleitet. Nach 28 Tagen werden diese Daten automatisch gelöscht.
- Das System ist für Ihren Betrieb kostenlos und kärntenweit verfügbar. Ein einheitliches System ist sehr kundenfreundlich.
- Das System bietet für Sie als Unternehmer die Möglichkeit, Zutrittsstatistiken abzurufen. Auch eine digitale Speisekarte kann eingebaut werden.
- Die Smartphone App kann jeder Betrieb, aber auch jeder Gast oder Kunde auf seinem Handy speichern und ist sehr leicht zu bedienen.
 - Es kann ein gleichzeitiger Check-in und Check-out mehrerer Personen einer Familie als auch die Erfassung der Familienmitglieder in der App erfolgen.
- Die Gäste- bzw. Kundenregistrierung kann pro Tisch, pro Zone oder pro Betrieb erfolgen.
- Das System bietet für Gäste/Kunden die Möglichkeit, digital negative PCR- oder Antigen-Testergebnisse zu hinterlegen, die nicht älter als 48 Stunden sind. Auch Impfungen & überstandene Infektionen können hinterlegt werden.

Für Verwaltung und Einrichtung der digitalen Eintrittskarte wird das Webportal „feratel Deskline WebClient“ verwendet. Mit ein paar einfachen Schritten registrieren Sie sich und richten das System ein:

1. Melden Sie sich bei Ihrer Tourismusregion. Dort erhalten Sie Ihre betrieblichen Zugangsdaten. Eine Übersicht & Kontaktdaten finden Sie HIER.
2. Wenn Sie Ihre Zugangsdaten erhalten haben, melden Sie sich damit im Feratel an.
3. Folgen Sie einfach den Anweisungen des Systems, um den Einrichtungsvorgang durchzuführen. Hier können Sie auch die für den Check-in- und Check-out-Vorgang notwendigen QR-Codes generieren. Auch die Einteilung der Registrierungszonen (zum Beispiel Betrieb als Ganzes, Indoor/Outdoor-Zone oder tischweise Registrierung) kann hier vorgenommen werden. Die Registrierung pro Tisch wird empfohlen.
4. Laden Sie bitte die CheckVisit-App auf eines oder mehrere Smartphones Ihres Betriebes. Den Link zum Download finden Sie als QR-Code im Feratel-System.
5. Drucken Sie Ihre generierten QR-Codes aus und legen Sie sie auf den entsprechenden Tischen auf.
6. Nun sind Sie startklar!

Die CheckVisit-App ist die betriebliche Variante des MyVisitPass-Registrierungsystems. Die CheckVisit-App speichern Sie ganz einfach auf den betrieblichen Smartphones bzw. auf den Smartphones Ihres Personals. Mit der App können Sie:

- Gäste bzw. Kunden ein-/auschecken, die kein Smartphone haben
- Gäste bzw. Kunden einchecken, die Ihnen ihren persönlichen QR-Code zeigen
- Gäste bzw. Kunden auschecken, die sich nicht selbst ausgecheckt haben
- Gäste bzw. Kunden per E-Mail einladen, die sich noch nicht selbst in der MyVisitPass-App registriert haben
- sich einen Überblick über die Zahl der eingecheckten Gäste bzw. Kunden pro definierter QR-Code-Zone verschaffen

Anmerkung: Da sich die Gäste bzw. Kunden im Regelfall durch die auf den Tischen oder im Betrieb aufgestellten QR-Codes selbst einchecken und wieder auschecken, ist die CheckVisit-App eine praktische und notwendige Hilfestellung, wenn der Selbstcheck-in/-check-out nicht durchgeführt werden kann, weil der Gast bzw. Kunden zum Beispiel kein Smartphone besitzt oder vergessen hat, sich aus zu checken.

Sollte ein Gast/Kunde positiv getestet worden sein, meldet sich die Behörde (in Kärnten ist das ein Contact-Tracer der Bezirkshauptmannschaft) telefonisch bei Ihnen und fordert Sie auf, die Kontaktnachverfolgungsdaten eines bestimmten Tages zu übermitteln. Dazu steigen Sie mit Ihren Zugangsdaten ins Feratel-System ein. Unter dem Punkt „Registrierungen für Gesundheitsbehörde exportieren“ bestimmen Sie das entsprechende Datum und exportieren die verschlüsselte Datei. Diese Datei können Sie aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht öffnen. Schicken Sie diese Datei per E-Mail an die Bezirkshauptmannschaft.

Bei Fragen und Problemen hilft Ihnen die für Sie zuständige Tourismusregion gerne weiter. Eine Übersicht und Kontaktdaten zu den einzelnen Tourismusregions-Büros in Kärnten finden Sie HIER.

Maßnahmen & Informationen

Alle Informationen für einen sorglosen Aufenthalt im Kärntner Winter haben wir hier zusammengefasst.