Sicher & Einfach: die myVisitPass - Gästeregistrierung

ANLEITUNG

Und so geht's:

1. Smartphonekamera öffnen
2. Kamera auf den im Restaurant aufgestellten QR-Code richten
3. Auf "Gleich Loslegen" tippen
4. Anweisungen am Smartphone folgen, Kontaktdaten eingeben & speichern
5. Im nächsten Fenster auf "Jetzt registrieren" tippen

ZUM ERKLÄRVIDEO >

Oder (falls Variante 1 nicht funktioniert):

1. Browser (Safari, Chrome etc.) am Smartphone öffnen
2. https://myvisit-pass.com/ktn aufrufen
3. Auf "Gleich Loslegen" tippen
4. Anweisungen am Smartphone folgen, Kontaktdaten eingeben & speichern
5. Auf "Eintritt - Code scannen" tippen
6. Smartphonekamera auf den im Restaurant aufgestellten QR-Code richten
7. Im nächsten Fenster auf "Jetzt registrieren" tippen

ZUM ERKLÄRVIDEO >

Wichtig: Bei Aufforderung erlauben Sie myVisitPass bitte, die Kamera zu verwenden!

Dazu öffnen Sie wieder Ihren Browser und tippen auf „Jetzt Ort verlassen“. Sollten Sie das vergessen, wird Sie der Betrieb nach Verlassen des Lokals auschecken.
ZUM ERKLÄRVIDEO >

myVisitPass am Smartphone

Beim ersten Besuch im Restaurant öffnen, Kontaktdaten eintragen & digital registrieren.
Sicher. Kostenlos. Sinnvoll.

JETZT VERWENDEN!

Die wichtigsten Fragen zur digitalen Gästeregistrierung

Ihre Daten sind nur auf Ihrem Smartphone gespeichert. Wenn Sie sich in einem Restaurant etc. digital registrieren, werden Ihre Kontaktdaten für den Betrieb NICHT EINSEHBAR ins Registrierungssystem übertragen. Das heißt, der Betrieb, in dem Sie zum Beispiel Abendessen, hat KEINEN Zugriff auf Ihre Daten. 

Für den Fall einer Kontaktnachverfolgung kann die zuständige Gesundheitsbehörde den Betrieb zur Übergabe von Kontaktdaten auffordern. Die Daten werden somit ausschließlich nach behördlicher Aufforderung durch den Betrieb in verschlüsselter Form an die Gesundheitsbehörde weitergeleitet, wenn es einen konkreten Infektionsfall gibt, mit dem Sie möglicherweise Kontakt hatten. Nach 28 Tagen werden die Daten automatisch gelöscht.

Nein. Das myVisitPass-System ist kostenlos nutzbar. 

Eine Verpflichtung, das System zu nutzen, existiert nicht. Die Registrierung bei Eintritt in ein Lokal, ein Restaurant oder einer Freizeiteinrichtung ist in Österreich aber ab 19. Mai verpflichtend.

Sie können sich also auch im Betrieb oder bei einer Veranstaltung registrieren, indem Sie Ihre Kontaktdaten handschriftlich im jeweiligen Registrierungsformular angeben. Im Sinne der Pandemiebekämpfung und einer rascheren Abwicklung empfehlen wir allerdings dringend, vom myVisitPass-System Gebrauch zu machen.

Die digitale Registrierungsvariante zu verwenden, hat mehrere Vorteile:

1. Ihre Daten sind verschlüsselt. Niemand außer Ihnen und den Contact-Tracern (diese auch nur, falls sich ein Infizierter im Restaurant aufgehalten hat), hat Zugriff auf Ihre persönlichen Daten. 

2. Ihre verschlüsselten Daten werden automatisch nach 28 Tagen gelöscht. Haben Sie sich irgendwo handschriftlich auf einer Liste registriert, ist eine Vernichtung dieser Liste innerhalb der 28-Tage-Frist nicht zu 100% gewährleistet.

3. Eine digitale Registrierung erleichtert das Contact-Tracing - also die Nachverfolgung von Kontakten, falls Sie sich mit einer infizierten Person im selben Gastraum aufgehalten haben. Sie werden rechtzeitig informiert, so verhindern Sie eine eventuell versehentliche Ansteckung von Familie und Freunden. Damit kann die Ausbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden.

Die Nutzung des myVisitPass-Systems ist auch für die Kärntner Betriebe freiwillig. Sie als Stammgast können den Inhaber aber gerne auf das kostenlose myVisitPass-System aufmerksam machen, sofern der Betrieb nicht ein anderes digitales System zur Gästeregistrierung nutzt.

Das MyVisitPass-System ist eine sogenannte Web Applikation. Das bedeutet, die Anwendung ist nicht im App-Store gelistet und muss über https://myvisit-pass.com/ktn aufgerufen werden.

Einen zweiten Pass anzulegen funktioniert ganz einfach, wie bei der Erstanmeldung.
ZUM ERKLÄRVIDEO >

Ja. Das sollte allerdings nur dann gemacht werden, wenn die digitale Registrierung im Restaurant mit dem eigenen Smartphone nicht möglich ist.
ZUM ERKLÄRVIDEO >