Winter Presseauftakt in Zentraleuropa

4 Länder – über 100 Journalist:innen

Prag, Bratislava, Budapest, Warschau: Verschiedenste Angebote, wie ein Winterabend in Kärnten verbracht werden kann, gepaart mit vorweihnachtlicher Winterstimmung, weiteren interessanten Neuigkeiten über den Winterurlaub auf der Sonnenseite der Alpen, Kärntner Gastfreundschaft und ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit einem kleinen Skirennen am Ski-Simulator inklusive Siegerehrung sorgten für Begeisterung bei allen Medienvertreter:innen.

Tschechien ist mittlerweile der drittstärkste Wintermarkt für Kärnten. Insgesamt machen die CEE-Märkte Tschechien, mit 239.151 Übernachtungen, Ungarn mit 198.720 Übernachtungen, Polen mit 133.910 Nächtigungen, Kroatien mit 100.925 Nächtigungen sowie Slowenien mit 94.542 und die Slowakei mit 78.515 Übernachtungen ca. 25 % der Gesamtnächtigungen im Kärntner Winter aus. (Zahlen aus dem Winterhalbjahr 2022/23, Quelle Landesstelle für Statistik)

Die Gäste aus den Zentraleuropäischen Märkten haben eine hohe Affinität zum alpinen Skiwinter, ihren Urlaub gestalten sie sehr aktiv und unternehmungslustig. Äußerst beliebt als Ergänzung zum Skifahren sind alle Arten von SPA und Wellness sowie Aktivprogramme wie Rodeln, Langlaufen oder Abendspaziergänge durch den Urlaubsort.
Die österreichische Küche wird sehr geschätzt, zu den Lieblingsspeisen gehören Schnitzel, Germknödel und Kaiserschmarrn und sie sind begeistert von der Kärntner Gastfreundschaft.
Die CEE-Gäste bevorzugen größere, moderne Skigebiete. Die Wintersonne und die relativ leichte Erreichbarkeit sind u.a. auch Argumente, warum Kärnten in der Wintersaison 2022/23 bei den tschechischen, polnischen, slowakischen und slowenischen Gästen die besten Nächtigungsergebnisse aller Zeiten erzielt hat.