Die Carinthia Film Commission, mit Sitz in der Kärnten Werbung, ist dafür zuständig, das Filmland Kärnten als Drehort zu vermarkten, Dienstleister und Schauspieler zu vermitteln und die Filmförderanträge aufzubereiten. Neben der Koordination der Fördervergabe ist die Film Commission eine Anlaufstelle für Produzenten. Unterstützung wird bei der Einholung von Drehgenehmigungen sowie der Abwicklung von PR-Aktivitäten angeboten. Ziel: Stärkung des Landes als Filmstandort, der positive Image- und Werbetransfer, Steigerung der Bekanntheit der Destination Kärnten, Schaffung eines regionalen Nutzens für die Wirtschaft und die Filmbranche in Kärnten.  

Kärnten als Drehort beworben wurde im Rahmen der Berlinale, den Filmfestspielen in Cannes und auch der Diagonale in Graz. Zur 25 eingereichte Filmprojekte wurden 2023 von der Carinthia Film Commission (CFC) gefördert. 

Aufgetischt: Der Weissensee, Premiere 25.12.2023, ORF 2

Dieses außergewöhnliche Porträt zeigt die Menschen an einem besonderen Ort, an dem die Zeit in der Natur zur Ruhe kommt und der Freiraum zur Entdeckung einlädt.  Die Carinthia Film Commission hat dieses Projekt von SATEL Film und dem ORF in Partnerschaft mit dem Tourismus Weissensee und den Österreichischen Bundesforsten mitgefördert. Die Ausstrahlung erfolgte am 25.12.2023 um 18:00 Uhr, ORF 2. 310.000 Zuseher und 20 % Marktanteil konnten mit der ORF Premiere erzielt werden. 

Im Kino: Ingeborg Bachmann

Im Zentrum des Films steht Ingeborg Bachmann, die radikale Schriftstellerin und kompromisslos Lebende und Liebende. Der Film erzählt vom Leben der Autorin in Berlin, Zürich und Rom, von ihrer Beziehung zum Autor Max Frisch, ihrer Reise nach Ägypten und Ingeborg Bachmanns radikalen Texten und Lesungen, die das Motto ihrer Literatur und ihres Lebens umschreiben: “Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar”. In Kooperation mit Amour Fu Vienna konnte in Kärnten eine Premiere gefeiert werden. Zu sehen war der Film in 30 Kinos in ganz Österreich und zählte über 32.000 Besucher.

90 Minuten Kärntner Kino: "Operation White Christmas"

Die beste Weihnachtskomödie des Sommers unter der Regie des Kärntner Regisseurs Flo Lackner feierte Premiere am 23. August in Klagenfurt. Gedreht wurde der Kinofilm großteils in und um Kärntens Landeshauptstadt. Unterstützt wurde der Film auch durch die Carinthia Film Commission (CFC), mit Sitz in der Kärnten Werbung.