Logo

Region Villach - Faaker See - Ossiacher See

Berg- & Seengenuss im Herzen Kärntens

Würzig-klare Alpenluft, Badeseen mit Trinkwasserqualität, dazwischen weitläufige Wanderwege und Bike-Trails. Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See im Süden Österreichs ist ein Naturparadies für Aktivurlauber. Oben auf der Alm genießt man den Ausblick über die Alpe-Adria Bergwelt, unten glitzert das Wasser der bis zu 27 Grad warmen Seen in der Sonne.

Natur und Sport, Kultur und Genuss: Die Region am Dreiländereck zu Italien und Slowenien macht jeden einzelnen Urlaubstag zu einem besonderen. Vom Ufer des Ossiacher Sees führt die Kanzelbahn auf die Gerlitzen, einen Familienerlebnisberg mit Hochseilgarten, Pistenflitzern und bester Thermik für Paragleiter. Im Sommer und Herbst lockt der See zu einem erfrischenden Bad oder zur Umrundung per Rad. Beinahe paradiesisch mutet der türkisblaue Faaker See mit seiner idyllischen Insel in der Seemitte an. Und falls die Sonne einmal Pause macht: Die KärntenTherme in Villach-Warmbad bietet einen großen Fitness- und Wellnessbereich. Das Herz der Region schlägt in der Draustadt Villach mit seinen malerischen Fußgängerzonen und Cafès. Hier wird die Lebensfreude der Kärntner spürbar und das Feiern groß geschrieben.

Tipp: Mit der Erlebnis CARD können Urlauber in der Region Villach kostenlose Angebote rund ums Wandern, Radfahren sowie Kulturevents genießen.

Einblicke und Ausblicke

Slow Trail Bleistätter Moor

Wegvariante A
Länge: 7,1 Kilometer
Höhenmeter: 12 Meter
Bodenbeschaffenheit: hauptsächlich Schotter und teilweise Asphalt
Detail-Informationen und GPS-Daten Variante A

Wegvariante B:
Länge: 6 Kilometer
Höhenmeter: 86 Meter
Bodenbeschaffenheit: hauptsächlich Schotter, teilweise Waldboden und Asphalt
Detail-Informationen und GPS-Daten Variante B

Slow Trail Afritzer See


Länge: 4,6 Kilometer
Dauer: 1:15h
Höhenmeter: 39 Meter
Schwierigkeit: leicht
Detail-Informationen und GPS-Daten

Slow Trail Kloster Wernberg


Länge: 2,6 Kilometer
Dauer: 0:45h
Höhenmeter: 49 Meter
Schwierigkeit: leicht
Detail-Informationen und GPS-Daten

Slow Trail Faaker See

Wegvariante A 
Länge:
2,7 Kilometer
Dauer: 0:45h
Höhenmeter: 45 Meter
Schwierigkeit: leicht
Detail-Informationen und GPS-Daten

Wegvariante B
Länge: 4 Kilometer
Dauer: 1:00h
Höhenmeter: 28 Meter
Schwierigkeit: mittel
Detail-Informationen und GPS-Daten

Slow Trail Bleistätter Moor

Zwischen Gerlitzen Alpe im Norden und Ossiacher Tauern
Im Süden liegt der smaragdgrüne Ossiacher See und an seinem Ostufer anschließend das Bleistätter Moor. Mit dem ersten Schritt durch den Torbogen zu Beginn des Slow Trails streift man ab, was der Kopf auf dieser wunderbaren, leichten Wanderung an Ballast nicht mitnehmen möchte. Spazieren und ein Naturjuwel genießen - was will man mehr? Beginnen kann das Erlebnis aber schon früher. Je nach Entdeckerlust kann der Ausgangspunkt für diesen Slow Trail variiert werden. Über die Sommermonate (Mitte Mai bis Mitte Oktober) macht es die direkte Schiffsverbindung zwischen Ossiach und dem Steinhaus Domenig in Steindorf möglich, diesen Slow Trail in seiner ganzen Vielfalt zu erleben.

Slow Trail Afritzer See

Genusswanderung am Afritzer See
Ausgangspunkt dieses malerischen Slow Trails ist der Parkplatz auf der Südseite des Sees, gut erkennbar am Eingangstor aus gekreuzten Bootsspanten. Der naturbelassene Afritzer See ist Heimat von über 15 Fischarten und Edelkrebsen und liegt am Fuße der beliebten Wanderdestinationen Mirnock und Wöllaner Nock. Während der Tour entlang des Seeufers bleibt genug Zeit, um den dunkelgrünen, aber glasklaren See mit all seinen schimmernden Facetten zu beobachten. Entlang der gesamten Strecke laden Hängematten und Sitzmöglichkeiten zum Innehalten und Verweilen ein. Diese gemütliche Wanderung macht gestresste Köpfe wieder frei und führt auf zwei Varianten zurück zum Ausgangspunkt am Seepark: Die erste Möglichkeit besteht darin, am selben Weg zurück zu wandern und noch einmal die gemütlichen Ruhepunkte zu genießen. Oder aber man macht aus dem Trail einen Rundweg und geht auf dem schmalen, aber lohnenden Weg neben der Landesstraße auf der anderen Seeseite zurück. Egal für welche Strecke man sich entscheidet, man kommt in beiden Fällen in den Genuss der Schönheit des naturbelassenen Afritzer Sees sowie der bergigen Landschaft, die diesen umgibt.

Slow Trail Kloster Wernberg

Die Drauschleife als Heimat zahlreicher Zug- und Brutvögel.
Der Startpunkt dieses Slow Trails ist das historisch bedeutsame Kloster Wernberg, das von den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut mit viel Liebe und Hingabe verwaltet wird. Der fast 5 Kilometer lange Slow Trail führt zuerst an den Klosterteichen vorbei, um anschließend die schattigen und kühlen Wälder dahinter zu erkunden, die einen herrlichen Duft aus Moos und Harz versprühen. Ebenso dort zu finden sind zahlreiche Informationsmöglichkeiten zur regionalen Fauna. Anschließend geht es entlang der Drauschleife, die in den 1970er Jahren künstlich angelegt wurde, weiter zur Drau selbst. Dieses daraus entstandene Gebiet hat sich zu einem der wichtigsten Vogelgebiete Kärntens entwickelt und beheimatet aktuell mehr als 127 Vogelarten. Von Durchzüglern, wie Kolbenente, Bruchwasserläufer, Zwergstrandläufer oder Silberreiher bis zu Brutvögeln, wie Wasserralle, Eisvogel oder Sumpfrohrsänger kann man in diesem Rast- und Brutgebiet alles entdecken. Der Rückweg erfolgt auf derselben Strecke und man erreicht nach gut eineinhalb Stunden wieder das Kloster Wernberg. Dort erwartet die Wanderer noch der vielfältig bestückte Klosterladen mit allerlei regionaler Köstlichkeiten aus den Gärten und Plantagen des Klosters, sowie selbst erzeugte Produkte der Missionsschwestern. Wer die beeindruckende Kulisse des Renaissance-Baus näher auf sich wirken lassen möchte, kann auch im Kloster Wernberg übernachten und so die unverwechselbare Stimmung dieses Ortes zu allen Tageszeiten genießen.

Slow Trail Faaker See

Türkisblauer Faaker See mit Blick auf majestätischen Mittagskogel
Am Rande des Drobollacher Moors führen gleich zwei Slow Trails durch das idyllische Natur- und Landschaftsschutzgebiet am türkisblauen Faaker See. Den Wanderern ist dabei auch immer der Mittagskogel ein Begleiter, der mit seinem markant abgeflachten Gipfel die beeindruckendste Erhebung der ohnehin schon prächtigen Karawanken darstellt. Der Slow Trail auf die Halbinsel startet in Faak am See, unweit der malerischen Filialkirche Faak. Diese erreicht man nach einem kurzen Anstieg und ist Teil des jährlichen 10-Kirchen-Pilgerweges der Pfarren St. Stefan und Latschach. Ein Christophorusfresko an der Südseite lädt zum Verweilen ein. Weiter geht es entlang von gut ausgebauten Wegen durch die naturbelassenen Wälder der Gegend, bis man nach einiger Zeit die Halbinsel erreicht. Von dort öffnet sich ein magischer Blick über den türkisblauen Faaker See, an dessen Rückseite der majestätisch anmutende Mittagskogel thront. Alternativ kann von hier aus der Slow Trail in Richtung Drobollach fortgesetzt werden, wo man mit einem Besuch der Friedenskappelle Drobollach und einem umwerfenden Ausblick belohnt wird. Die besondere geografische Lage der Kirche spielte bei der bildlichen Neugestaltung der Kapelle im Jahr 1996 eine wesentliche Rolle. Die Darstellungen zeigen die Gemeinschaft der Völker, trotz aller Unterschiede. Die beiden Varianten des Slow Trails führen jeweils auf gleicher Strecke wieder zurück zum Startpunkt.

Eintauchen in die Welt der Slow Trails in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See

Raus aus dem Alltag

Touren in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See

Das Tourenportal liefert Routen mit Detail-Informationen und Tipps rund ums Wandern, Radfahren, Laufen, usw.

 
 
aktivieren deaktivieren

Jetzt unverbindlich anfragen

Es dauert nur 20 Sekunden!

Villach - Faaker See - Ossiacher See
Region Villach Tourismus GmbH
Peraustraße 32
9500 Villach
Tel.: +43 4242 42000
pauschalen@region-villach.at 
www.visitvillach.at

Villach - Faaker See - Ossiacher See
Region Villach Tourismus GmbH
Peraustraße 32
9500 Villach
Tel.: +43 4242 42000
pauschalen@region-villach.at 
www.visitvillach.at

Villach - Faaker See - Ossiacher See
Region Villach Tourismus GmbH
Peraustraße 32
9500 Villach
Tel.: +43 4242 42000
pauschalen@region-villach.at 
www.visitvillach.at

Villach - Faaker See - Ossiacher See
Region Villach Tourismus GmbH
Peraustraße 32
9500 Villach
Tel.: +43 4242 42000
pauschalen@region-villach.at 
www.visitvillach.at

Villach - Faaker See - Ossiacher See
Region Villach Tourismus GmbH
Peraustraße 32
9500 Villach
Tel.: +43 4242 42000
pauschalen@region-villach.at 
www.visitvillach.at

Villach - Faaker See - Ossiacher See
Region Villach Tourismus GmbH
Peraustraße 32
9500 Villach
Tel.: +43 4242 42000
pauschalen@region-villach.at 
www.visitvillach.at