• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Freeriden in Kärnten

    Skifahren und Snowboarden durch unberührten Schnee abseits der markierten und präparierten Skipisten.

    ...eine Auswahl

    Grossglockner Bergbahnen Heiligenblut

    Es liegt fast zur Gänze über der Waldgrenze und geht bis auf max. 2989 m. Es bietet mehrere speziell markierte Pisten und Checkpoint-Tafeln, welche umfassend über die aktuelle und ortsspezifische Lawinensituation informieren und damit zur Sicherheit beitragen. Für ihre weitere Sicherheit gibt es Lawinenausbildungskurse und geführte Freeride-Touren über den ganzen Winter.

    Die Facts in der Freeride Arena Grossglockner

    • ca. 15 km² freier Skiraum im hochalpinen Gelände mit unzähligen Varianten
    • Abfahrten mit bis zu 1.500 m Höhenunterschied
    • höchster Punkt: 2.989 m (Gjaidtroghöhe)
    • tiefster Punkt: 1.204 m (Winkl -Ortsteil Heiligenblut)
    • Schneesicherheit und viel baumfreies Gelände dank der Höhenlage bis 2.989 m
    • Ausgangspunkt für zahlreiche hochalpine Skitouren, die auch auf 3000er führen
    • Snowboardfreundlich durch zahlreiche Runs direkt von der Piste weg und zurück
    • 4 gekennzeichnete und gesicherte Skirouten für Geübte mit ca. 10 km Länge
    • zahlreiche Abfahrten bis ins Tal möglich – Rücktransport Skibus

    Freeride am Ankogel - Tauernpowder vom Feinsten!
    Der Ankogel bei Mallnitz ist geradezu ideal für diesen jungen Sport - kein Wunder, dass hier selbst World-Tour-Profis regelmäßig anzutreffen sind! Das hochgelegene Skigebiet Ankogel im Wintersportort Mallnitz eignet sich nahezu perfekt für´s Skifahren und Boarden abseits der Pisten. Der Ankogel, der Hausberg der Mallnitzer und zugleich einer der schneesichersten Skiberge in Österreichs südlichstem Bundesland, bietet mit seinen weitläufigen Hängen und Rinnen die idealen Voraussetzungen für Freeskier und Freerider. Neue Spuren ziehen Entdecker mit der Abfahrt nach Böckstein, von wo aus es mit der Tauernschleuse bequem zurückgeht.

    Mölltaler Gletscher:
    Die grenzenlose Freiheit in der hochalpinen Bergwelt des Mölltaler Gletschers. Pulverschneegarantie, eine Höhenlage bis 3.122m und viel, viel freier Skiraum in großer Natur abseits der bestens präparierten Pisten und die längste Freerideabfahrt der Ostalpen. Bei richtiger Wetterlage startet die Freeridesaison am Mölltaler Gletscher bereits im September und endet erst mit Mai. Zusätzlich gibt es seit dem letzten Winter eine Freeride Map der gesamten Region.

    Der Heidi Alm Skipark - das Familienskigebiet am Falkert in Kärnten überzeugt durch seine überschaubaren und stressfreien Pisten für alle Könnerstufen vom Anfänger bis zum Freerider und durch seine Spezialisierung auf Kinder. Das Skigebiet liegt zwischen 1700 und 2300 Metern Seehöhe im Herzen der Nockberge und erstreckt sich rund um das Heidi Alm Bergresort am Falkert. Er besteht aus 4 Schleppliften, dem Heidi-Express Zauberteppich, sowie zwei weiteren Förderbändern.
    Der Falkertspitz mit seinem präparierten Steilhang ist ein Klassiker und erschließt mit eine Vielzahl an Varianten ein kleines aber feines Freeridegelände, das keine Wünsche offen lässt. Noch dazu ist der Falkert der Ausgangspunkt zu einigen der schönsten Skitouren in den Nockbergen.

    Freeriden am Nassfeld - Der (Powder-) Himmel auf Erden
    Wer im meterhohen Powder der Freeride Areas herumcruist, vergisst schon mal die Welt um sich herum! Kein Wunder, denn die markierten Freeride Areas am Nassfeld bieten schließlich alles, was das Boarder- und Freeriderherz begehrt: Tiefschneehänge, die ihresgleichen suchen.
    Und das Beste: Die komfortablen Seilbahnen bringen dich direkt nach oben. Check it out!

    Freeride – Feeling am Sportberg Goldeck
    Wohl einzigartig in ganz Kärnten – eine über 50 ha Freeride-Area, ohne schwierigen Aufstieg, für ein Freeride-Feeling der besonderen Art.

    Seit jeher gilt das Goldeck als Geheimtipp unter Skifahrern und Snowboardern, welche sich gerne abseits der markierten Pisten aufhalten. Über 50 ha Freeride-Area garantieren traumhafte Tiefschnee-Erlebnisse.

    Koralpe
    Von 1550 m bis 2070 m verfügt die Koralpe, auch der erste Zweitausender der Südostalpen genannt, über 29 km bestens präparierte Skipisten aller Schwierigkeitsgrade - vom Übungshang für Anfänger, einer 100 m breiten Carvingpiste für Genießer und Fortgeschrittene und einem "Freeriding-Gelände" für Profis oder diejenigen, die es einmal abseits der präparierten Pisten versuchen wollen. Auf der Koralpe findet somit jeder seinen Winterspaß.

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.