• Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Pano
  • Bilder
  • Video
  • Karte
  • Kärnten Impressionen
    Herbstlust

    Winterwellness: Badehäuser, Thermen, Seebäder, Seesaunen

    Was gibt es Herrlicheres, als sich nach einem Tag im Schnee in eine wohlig warme Wellness-Oase zurückzuziehen.

    Badehäuser: Blick auf den See inklusive
    Schon 1870 wussten die Aristokraten, wie man, begleitet von südlicher Leichtigkeit und gelassenem Genuss, entspannt. Mit dem 1. Kärnten Badehaus am Millstätter See wird dieser Tradition ganzjährig Rechnung getragen. Dafür sorgt auch der 35 Grad warme Infinity-Außenpool. Während sich draußen die Stimmungen des Sees im ständigen Wechsel befinden, laden drinnen Zirbensauna und Granatstein-Massage zur Erholung ein. Auch das historische Werzer`s Badehaus in Pörtschach - neu renoviert im Stile der Wörthersee-Architektur – begeistert Erholungssuchende mit Seelounge, Feinschmecker-Restaurant und Wellnessbereich direkt am Ufer.

    Kärnten Therme
    Ein nachhaltiger Garant für Regeneration und langsamere Gangarten ist die Kärnten Therme in Warmbad Villach. Mit Attraktionen auf 11.000 Quadratmetern über vier Ebenen, die Entspannung und Abenteuer harmonisch mit Fitness und Kulinarik verbinden. Mit einem Wellnessbereich auf zwei Etagen mit reichlich Platz für Massagen, Beauty, einen Hamam, Saunen und ein Eisbecken. Beeindruckend, genauso wie die Tatsache, dass täglich 40 Millionen Liter Thermalwasser mit angenehmen 29,9 Grad aus sechs Quellen in das Thermenresort strömen. Tipp: Die Vollmond-Sauna-Nächte von 17 bis 24 Uhr.

    Sprudelnder Jungbrunnen
    Nicht weit entfernt von der Kärnten Therme in Warmbad Villach freuen sich Einheimische und Gäste nach der Schneeschmelze und nach üppigen Regenfällen über einen Jungbrunnen der besonderen Art. „Es sprudelt wieder!“ heißt es dann, wenn das so genannte Maibachl, das natürliche Überlaufbecken der Thermalquellen von Warmbad-Villach, zum überaus lauschigen Badeplatz mutiert. Unter freiem Himmel mit einer Tiefe von etwas mehr als einem Meter und wohligen 28 Grad Wassertemperatur. > zu den "Regionauten" von meinbezirk.at

    Baden wie im alten Rom
    „Von der Piste in die Therme!“: Willkommen im Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim, das mit 13 Saunen auf drei Ebenen und einem eigenem Erlebnisbereich für Kinder und vielen Ruhezonen begeistert. „Carpe diem“ heißt es im Wellnesstempel im römischen Stil, der mit Purismus, angereichert durch Zirbenholz, Steine, Rot-, Gold und Silbertöne, glänzt.

    Gar nicht kalt
    Nicht weit weg, und somit gut im Bade- statt im Wintermantel erreichbar, liegen die wohlig warm beheizten hoteleigenen See-Bäder. Direkt vor den Hoteltüren der Hotels Hochschober auf der Turracher Höhe, des Hotels Koller`s am Millstätter See und des Relais & Châteaux Hotels Schloss Seefels am Wörthersee laden sie zum wohlig warmen Winterbad mit Panoramablick ein. Traditionelle Wellness-Anwendungen wie Massagen mit herrlich duftenden Essenzen aus Speik, Zirbe oder Honig und entspannende Heubäder ergänzen die heilsamen Winterwonnen.

    Ein guter Grund zu schwitzen
    Von der Sauna direkt in den See? In Kärnten ist das vielerorts möglich. Wie am Weissensee, wo die Seesauna vom Seehotel Enzian den Flair der 30er Jahre mit dem Komfort des neuen Jahrtausends liebevoll und gekonnt kombiniert. Zum Drüberstreuen gibt’s noch den großzügigen Panoramaruheraum mit bequemen Liegen und den atemberaubend schönen Blick auf den See und die Berge.

    Winterwellness am Wörthersee
    Egal, ob man im Floating-Bad schwebt, im Feuer-Ruheraum entspannt, im Fitnessraum trainiert oder im Beach-Whirlpool sprudelt, im (S)PAradies am Wörthersee hat man den See immer fest im Blick. Zahlreiche Hotels in der Region Wörthersee haben in Wellness-Infrastruktur und -Angebote investiert, sodass rund um den See feine und exquisite Wohlfühl-Oasen entstanden sind, z. B. im Falkensteiner Schlosshotel Velden, oder Mayr&more-Golfhotel.

    ​​zurück

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.