Das sonnenverwöhnte Skigebiet Gerlitzen mit seinem atemberaubenden Panorama eignet sich hervorragend als lawinensicherer Skitourenberg mit Aufstiegsmöglichkeit abseits der Pisten. Der Anstieg ist auch für weniger versierte Tourengeher problemlos zu bewältigen, die 900 Höhenmeter gut machbar. Eine Karte für Tourengeher ist an der Kassa in Klösterle/Arriach um 5 Euro erhältlich. 

Die Skitour auf die Gerlitzen

Unsere vierköpfige Truppe startet vom Parkplatz Nr. 6 Klösterle und folgt dem gekennzeichneten Skitourenweg durch traumhafte Wälder, entlang eines Baches und fast immer in Sichtweite der präparierten Pisten der Klösterle Gerlitzenabfahrt. Wir setzen Schritt für Schritt und wandern immer höher hinauf, genießen die Ruhe, den Duft des Waldes...Bei kaum einem Wintersport ist die Natur so intensiv spürbar wie beim Tourengehen. 

Nach einer letzten anspruchsvolleren Steigung erreichen wir über der Waldgrenze freies Gelände und lassen den phantastischen Ausblick auf die umliegende Kärntner Bergwelt auf uns wirken.

Schmankerln im Gerlitzen Gipfelhaus

Nach dem rund 2-stündigen Anstieg haben wir uns eine Stärkung verdient. Im geräumigen Gerlitzen Gipfelhaus, wo auch Umkleideräume für Tourengeher vorhanden sind, erwarten uns hausgemachte Kärntner Schmankerln. Vor allem die Strudelspezialitäten sind ein Gedicht! Die Abfahrt ins Tal erfolgt auf den gut präparierten und breiten Pisten des Gerlitzen Skigebietes wieder zum Ausgangspunkt nach Klösterle/Arriach.

Link Gerlitzen Alpe www.gerlitzen.com

Vom Schnee ins Wohlfühlparadies

Nach einer guten halben Stunde Autofahrt erreichen wird das 1. Kärnten Badehaus am Millstätter See. Die 90 Grad warme Fichtensauna fühlt sich wunderbar angenehm auf unseren ausgekühlten Körpern an. Für ein richtiges Kneippgefühl sorgt ein Sprung in den 6 Grad kalten Millstätter See. 

Was für ein gelungener Tag:  Zuerst Skitourengehen und dann Saunagenuss mit Blick auf den idyllischen See und Entspannung in den Ruhezonen. Und als Draufgabe wartet noch ein köstliches Abendessen im dem Badehaus angeschlossenen Restaurant L’Onda mit regionalen Produkten. Ein Kärntner Genusswirt mit Qualitätszertifizierung. Ich lasse mir die Naturpolenta mit mediterranem Gemüse schmecken und probiere auch den Kärntner Lax’n mit Kartoffel meiner Freundin Maja. Einfach köstlich!

Und das nächste Mal?

Auch der schönste Tag geht einmal zu Ende und so treten wir rundum zufrieden die Heimreise an. Aber die nächste Skitour – vielleicht auf den Dobratsch von Heiligengeist mit anschließendem Saunagenuss, Massage und Hamam in der Kärnten Therme ist bereits in Planung!

Erlebt von Andrea Smretschnig
Winter 2015/16

...zum Weiterlesen