Sonusiade Eröffnungskonzert

  1. 24. Mai 2020

Musem Liaunig
Neuhaus 41
9155 Neuhaus

aktivieren deaktivieren

Das private Museum Liaunig hat sich seit der Eröffnung im August 2008 als lebendiger Ort der Begegnung und des kulturellen Dialoges in Südkärnten positioniert. Mit der Gründung der Kammermusik-Reihe sonusiade, die 2017 auf Initiative von Herbert Liaunig unter der künstlerischen Leitung von Janez Gregorič gestartet wurde, ist es gelungen, ein zusätzliches Angebot für Kulturinteressierte aus Kärnten und darüber hinaus zu etablieren. www.museumliaunig.at/de/sonusiade/sonusiadesonusiade im Museum Liaunig Das private Museum Liaunig hat sich seit der Eröffnung im August 2008 als lebendiger Ort der Begegnung und des kulturellen Dialoges in Südkärnten positioniert. Die spektakulär inszenierte, bereits unter Denkmalschutz stehende Museumsarchitektur als optimaler Aufbewahrungs- und Präsentationsort für die Kunstsammlungen des Industriellen Herbert Liaunig und seiner Familie zieht – weit ab aller urbanen Zentren gelegen – jedes Jahr von Ende April bis Ende Oktober Besucher aus aller Welt an. In wechselnden Ausstellungen wird die umfangreiche Sammlung österreichischer Kunst ab 1945, ergänzt durch vorangehende Vertreter der klassischen Moderne sowie exemplarische Werke internationaler Künstler, der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Mit der Gründung der Kammermusik-Reihe sonusiade, die 2017 auf Initiative von Herbert Liaunig unter der künstlerischen Leitung von Janez Gregorič gestartet wurde, ist es gelungen, ein zusätzliches Angebot für Kulturinteressierte aus Kärnten und darüber hinaus zu etablieren. Der dreieckige Sonderausstellungsraum des Museums verwandelte sich dank des Zusammenspiels von Musik, bildender Kunst und zeitgenössischer Architektur in einen einzigartigen Konzertsaal. So. 24.5. Eröffnungskonzert | Matinee Monika Hosp, Sopran ∙ Mona Matbou Riahi, Klarinette ∙ Pierre Douay, Klavier ∙ Albert Hosp, Moderation So sehnend klang im Wald das Lied Eine Matinee zwischen Persien und Europa, wo die grenzüberschreitende kreative Kraft orientalischer Lyrik und ihre Verbindung mit europäischer Musik spürbar wird. Die Sehnsucht nach dem Orient ließ auch Europa in die leidenschaftlichen Verse der Ghaselen eintauchen, deren Inhalt die Liebe ist, sei es zu einer Gottheit oder zu einem Menschen. Die vielseitigen Interpretinnen und Interpreten kommen aus Österreich, der Schweiz und dem Iran, haben Erfahrung von konzertanten Soli über Kammermusik bis zum Schauspiel und sind bestrebt, komponierte und improvisierte Musik aller Epochen zusammenzuführen. Musik von Ch. Koechlin, K. Szymanowski, F. Schubert, A. Schönberg u.a. Konzertkarte € 35 im Vorverkauf | € 40 Tageskasse (freie Platzwahl) Kombi-Ticket € 46 | € 51 (Konzert + Museumseintritt am Tag der Veranstaltung) http://www.museumliaunig.at/de/sonusiade/sonusiade.html www.museumliaunig.at

Sonusiade Eröffnungskonzert