Magische Momente

Kärnten ist stolz auf die vielfältige Schönheit seiner Natur, nimmt seine Umweltverantwortung sehr ernst und macht Kärntens Schutzgebiete in Form von ganz besonderen Aktivprogrammen, den Magischen Momenten erlebbar.

Magische Momente Sommer, Rotwildbeobachtung in Mallnitz

Rotwildbeobachtung

Gemeinsam mit speziell ausgebildeten Guides werden seltene Tiere und ihre Verhaltensweisen beobachtet, Pflanzen befühlt, ihr Duft aufgenommen und ihre Wirkungsweisen im Detail erklärt. Alle Touren zeichnen sich durch umfassende Servicequalität auf hohem Niveau aus – von der Mobilität innerhalb der Region, den erfahrenen Guides bis hin zur Verkostung von regionalen Schmankerln.

Die idealen Adressen für Ihren Natur-Urlaub in Kärnten sind die qualitätsgeprüften Natur Aktiv Gastgeber.

 

 

Die Schutzgebiete

Die Schutzgebiete

Kärnten Naturerleben
Franz Gerdl; Kärnten Werbung
Nationalpark Hohe Tauern

Nationalpark Hohe Tauern-Kärnten

Das größte Schutzgebiet der Alpen (1.856 km²).
Rund um den Großglockner breitet sich mit dem Nationalpark Hohe Tauern das größte Schutzgebiet der Alpen aus. Die einzigartige Harmonie aus hochalpiner und bergbäuerlicher Kulturlandschaft verleiht dem Nationalpark mit seinen Gipfeln, Gletschern, Bergseen und Wasserfällen sowie seiner artenreichen Pflanzen- und Tierwelt eine herausragende Bedeutung im gesamten Alpenraum.

Zum Film

Zum Gletschertrekking auf der Pasterze

Zur Rotwildbeobachtung

Magische Momente Sommer, Europaschutzgebiet Obere Drau
FranzGERDL
Europa-Schutzgebeit Oberes Drautal

Europa-Schutzgebiet Obere Drau

Naturbelassene Flusslandschaften.
Zwischen den kristallinen, dunklen Gipfeln der Kreuzeckgruppe und dem Kalkgestein der Gailtaler Alpen hat sich die Drau ihren Weg gebahnt. Etwa 66 Kilometer fließt die Drau durch den Outdoorpark Oberdrautal und zählt damit zu den schönsten Flüssen der Alpen. Im Rahmen eines europäischen Life-Projektes wurde sie als Europaschutzgebiet ausgewiesen

Zum Film

Zur Kanutour auf der Drau

Zur Gipfeltour zum Sonnenaufgang

Zur Drautaler Fossiliensuche

Naturerlebnis Kärnten Bad Kleinkirchheim Sommer
Franz Gerdl; Kärnten Werbung
Der Biosphärenpark Nockberge

UNESCO Biosphärenpark Nockberge – Bad Kleinkirchheim

Sanfte Kuppen im Steinernen Meer (485 km²).
Der UNESCO Biosphärenpark Nockberge liegt inmitten der österreichischen Alpen und bezaubert mit hügeliger Bergwelt, malerischen Almwiesen und ausgedehnten Wäldern. Es wird das Ziel verfolgt, Naturschutz, Forschung und Bildung sowie eine nachhaltige Regionalentwicklung in Einklang zu bringen. So entsteht eine Modellregion für ein Miteinander von Mensch und Natur

Zum Film

Zur Sonnenaufgangswanderung am Falkert

Zum Sensenmähen auf Kärntnerisch

Zum Angebot: Wandern und Baden im Biosphärenpark Nockberge

Zum Angebot: Ein Tag in der Wildnis in Bad Kleinkirchheim

Magische Momente Sommer, Hörfeldmoor
Region Mittelkärnten
Wandern im Hörfeldmoor

Schutzgebiete in Mittelkärnten

Naturkleinode in der Mitte Kärntens.
Ein Kranz von kleinflächigen Schutzgebieten zeichnet das Gebiet zwischen Gurktaler Alpen und Saualpe aus. Ursprüngliche Kulturlandschaften sowie vielfältige Lebensräume mit artenreicher Natur charakterisieren die Tourismusregion.

Hörfeld-Moor
Seine hohe ökologische Bedeutung hat das Hörfeld-Moor aufgrund der Vielzahl an wertvollen und seltenen Lebensräumen. Unzählige Gefäßpflanzen-, Schmetterlings- und Vogelarten wurden ebenso nachgewiesen wie besondere Amphibien- und Reptilienarten.

Zum Angebot: Erwachen im Hörfeld-Moor

Zum Angebot: Wie die Natur ins Glas kommt

Magische Momente Sommer, Katschberg
Breidenbach

Naturschutzgebiet Pöllatal

Ein wahres Naturjuwel ist das Naturschutzgebiet Pöllatal zwischen dem Nationalpark Hohe Tauern und dem UNESCO Biosphärenpark Lungau/Nockberge, das von der EU wegen seiner reichen Flora und Fauna ausgezeichnet wurde. Mit seinen Almen, Schluchten, Gipfeln und Gewässern ist es ein Paradies für alle Naturliebhaber. 

Zum Angebot Fischen und Wandern im Pöllatal

Die Natur mit allen Sinnen begreifen mit den Magischen Momenten in Kärnten.

Wählen Sie aus traumhaften, genussvollen und erlebnisreichen Tagesprogrammen – lassen Sie sich von erfahrenen Guides in das magische Kärnten entführen.

Magische Momente Sommer, Geopark Karnische Alpen
FranzGERDL
Geopark Karnische Alpen

Geopark Karnische Alpen

500 Millionen Jahre Erdgeschichte.
Fossilreiche Bergformationen, idyllische Plätze, saftige Almwiesen und faszinierende Klammen Österreichs machen diese Urlaubsdestination im Südwesten Kärntens aus. In keinem anderen Gebiet der Alpen finden sich so viele Fossilien aus dem Erdaltertum. Das Herzstück der Region, der GeoPark, liegt an der Grenze zu Italien und umfasst die Karnischen und die Gailtaler Alpen mit Gipfehlhöhen von bis zu 2.700 Metern.

Zum Film

Zum Angebot Gailtaler Almkäse im Reich der Erdgeschichte

Zur Schatzsuche im versteinerten Wald

Zum Angebot Glücksgefühl am Brot- und Morendenweg

Weissensee
Franz Gerdl; Kärnten Werbung
Genussfloss am Weissensee

Naturpark Weissensee

Wo die pure Idylle zu Hause ist.
Der Naturpark Weissensee liegt vor uns wie ein behutsam geborgener Schatz, ein geschützter Landstrich, der seinesgleichen sucht. Die verkehrsfreie Naturlandschaft des saubersten Badesees in den Alpen mit zahlreichen seltenen Fischarten ist auch Nährboden für zahlreiche geschützte Pflanzen ringsum. Im Winter verwandelt sich der Weissensee sanft zum größten Eislaufparadies Europas.

Zum Film

Zur Genusstour am Weissensee

Dobratsch bei Villach
Franz Gerdl; Pixelpoint Multimedia Werbe GmbH
am Dobratsch mit dem Naturpark-Betreuer

Naturpark Dobratsch

Grenzenlos geschätzte Freiheit.
Inmitten der Seenlandschaft Kärntens an der slowenischen und italienischen Grenze thront auf einer Fläche von 8.100 ha der erste Naturpark Kärntens, der Naturpark Dobratsch mit der höchsten Bergkirche der Ostalpen über der Region Villach. Dank seiner exponierten Lage zwischen den Tälern der Drau sowie der Gail und den südlichen Kalkalpen ist er einer von Kärntens schönsten Aussichtspunkten.

Zum Film

Zur Kanutour in der Schütt

Zum KulTourpicknick im geschichtsträchtigen Nötsch

Sablatnigmoor
Franz Gerdl; Kärnten Werbung
Das Sablatnigmoor

Sablatnigmoor - Klopeiner See/Südkärnten

Naturvielfalt in Berg-See-Kulisse.
Das Sablatnigmoor liegt unmittelbar neben dem Turnersee. Das kleine Schutzgebiet besticht durch seine Artenvielfalt und den im Frühling bläulich schimmernden Balkanmoorfrosch. Die Tomar-Keusche ist Forschungs- und Beobachtungsplatz für Besucher.

Zum Film

Zur Expedition ins Sablatnigmoor

Zur Kanufahrt im Bergwerk in den Tiefen der Petzen

Geopark Karawanken Info-Zentrum mit Antonia Weißbacher
Ute Zaworka
Infozentrum Geopark Karawanken

Geopark Karawanken

Grenzüberschreitende Kultur und Natur.
Der Geopark Karawanken liegt zwischen zwei über 2.000 Meter hohen Alpengipfeln, zwischen Petzen und Koschuta, und umfasst 14 Gemeinden, davon neun aus Österreich und fünf aus Slowenien. Er ist durch die reiche geologische Vielfalt zwischen den Alpen und Dinariden gekennzeichnet.

Die Natur mit allen Sinnen begreifen mit den Magischen Momenten in Kärnten.

Wählen Sie aus traumhaften, genussvollen und erlebnisreichen Tagesprogrammen – lassen Sie sich von erfahrenen Guides in das magische Kärnten entführen.