Regenwetter in Kärnten, na und!

Regen im Urlaub - na und? Hier gleich zehn unserer beliebtesten Regen-Tipps. Viele davon gibt’s dank Kärnten Card vergünstigt oder sogar gratis.

1. Weltreise für Neugierige.

Minimundus GmbH
Minimundus Indoor-Erlebniswelt

Minimundus Indoor-Erlebniswelt

Minimundus Indoor-Erlebniswelt

Minimundus GmbH
Minimundus Indoor-Erlebniswelt

Minimundus ist viel mehr als ein Park für Miniaturmodelle bekannter Bauwerke, Schiffe und Züge. In der 1.500 Quadratmeter großen Indoor-Ausstellung am Rand von Klagenfurt gibt’s ein spannendes Hands-On-Museum, bei dem sich Kinder und Eltern reichlich neues Wissen aneignen können. Das Highlight ist das 4D-Kino, das zu actionreichen filmischen Kurztrips in andere Weltregionen einlädt. Kärnten-Card-Besitzer zahlen nur die Hälfte. www.minimundus.at 

2. Naturwunder unter Tage.

Inmitten der Natur sein und trotzdem trocken bleiben? In der Obir-Tropfsteinhöhle kein Problem. Bei geführten Touren (bitte vorreservieren) geht’s per Pedes durch den Stollen. Von einem Naturwunder zum nächsten. Etwa zur „Orgel“, zur „Indischen Grotte“ bis zur karibikblauen „Kleinen Grotte“. Eine Wunderwelt unter der Erde, die garantiert Jung und Alt beeindruckt. www.hoehlen.at 

3. Welche Therme nehmen wir heute?

Johannes Puch ; © Kärnten Werbung
Thermal Römerbad Bad Kleinkirchheim

Thermal Römerbad Bad Kleinkirchheim

Thermal Römerbad Bad Kleinkirchheim

Gert Perauer; Gert Perauer_Bad Kleinkirchheim
Therme St. Kathrein in Bad Kleinkirchheim

Therme St. Kathrein

Therme St. Kathrein

An Regentagen nach Bad Kleinkirchheim zu fahren kann kein Fehler sein. Denn da gibt’s gleich zwei Thermen. Das Thermal Römerbad verbindet die Bedürfnisse der Kleinen (Kleinkindzonen, Spielzonen, Wildbach, etc.) perfekt mit jenen ihrer Eltern (Ruheräume, große Sauna- und Wellnesslandschaft). 

Die 2017 neu renovierte Kathreintherme wartet dafür mit einer 86 Meter langen Rutsche auf und setzt im Spabereich ganz auf die Naturkraft der Zirbe. In beiden Thermen sind Familien nicht nur herzlich willkommen, sondern bestens aufgehoben. Zu den Thermen in Bad Kleinkirchheim

4. Mädchentipp: Ein Puppenmuseum!

Obwohl: Nicht nur Mädchen sind von Elli Riehls Puppenwelt entzückt. 700 von ihr handgefertigte Stoffpuppen zeigt die Ausstellung, jede von ihnen hat ihren eigenen Charakter und Charme. Als Besucher taucht man tief ein in die Vielfältigkeit dieser liebenswerten Puppenschar - und in ein Kärnten von vor ca. 50 Jahren. Jener Zeit, in der Elli Riehl ihre Puppen mit Nadel und Faden zum Leben erweckte. Gratis Eintritt mit Kärnten Card. www.elli-riehl-puppenwelt.at 

5. Unendliche Weiten erleben.

Planetarium Klagenfurt

Draußen ist der Himmel voller Wolken, aber im Planetarium hängt er voller Sterne! Mehrere Filmvorstellungen werden hier täglich gezeigt, die Themen reichen von Kleinkindprogrammen (ab 3 Jahren) bis zu Urknall, Zeitreisen und Außerirdischen. Was die ganze Familie schon immer übers Weltall wissen wollte – im Planetarium wird’s nicht nur gezeigt sondern auch erklärt! Gratis Eintritt mit Kärnten Card. www.planetarium-klagenfurt.at 

6. Eine ruhige Kugel schieben.

Kinder gegen Eltern? Weibliche gegen männliche Familienmitglieder? Blonde gegen Brünette? Wie auch immer man die Teams einteilt: beim Familienbowling auf den vollautomatischen Bahnen im „V-Bowl Bowlingcenter“ in Villach ist Sportsgeist gefragt und ein Heidenspaß garantiert. Der aus den USA kommende Trendsport ist die perfekte Schlechtwetteralternative im Familienurlaub. Für Kärnten Card Besitzer gibt’s ein Bowlingspiel gratis! www.vbowl-villach.at 

7. Zeitreise in Klagenfurts Vergangenheit.

Wappensaal im Landhaushof

Der Wappensaal im Landhaus und seine 665 Wappen zählt mit dem Fürstenstein zu den wichtigsten Zeitzeugen des Landes. Josef Ferdinand Fromiller, der bekannte Kärntner Barockmaler, hat die Wappen in handwerklicher Präzision und barocker Üppigkeit für unzählige Fürsten und Adelshäuser gemalt und damit einen der schönsten und eindruckvollsten Säle des Landes geschaffen. Geöffnet April bis Ende Oktober
Zu den Detailinfos

8. Einfach sagenhaft!

@ Kärnten Werbung
Sagamundo c Sagamundo

Sagamundo Haus des Erzählens

Sagamundo Haus des Erzählens

Klagenfurt Tourismus
Lindwurm in Klagenfurt

Lindwurm in Klagenfurt

Lindwurm in Klagenfurt

Der legendäre Lindwurm, der mürrische Mirnock-Riese oder die seltsame Seenixe: In Kärntens Sagenwelt tummeln sich viele geheimnisvolle Gestalten. Im Sagamundo, dem „Haus des Erzählens“ werden diese Sagenwesen und die Geschichten, die um sie ranken, interaktiv mit Leben erfüllt. Hier kann die ganze Familie eintauchen in die magische Welt der Kärntner Sagen und Legenden. Sommer und Winter geöffnet siehe www.sagamundo.at; Ermäßigter Eintritt für Kärnten Card Besitzer.

 

 

9. Zwischen Spinnen und Schlangen.

Schon mal eine Schlange um den Hals gehabt? Oder Piranhas gefüttert? Ein paar der gefährlichsten und giftigsten Tiere der Welt leben ganz friedlich nahe dem Wörtherseeufer Klagenfurts. Im Reptilienzoo Happ findet man 60 Schlangenarten (zB Mambas, Kobras, Klapperschlangen, Riesenschlangen), Riesenschildkröten, Krokodile, Leguane, Warane, Vogelspinnen, Skorpione und viele andere Exoten unter einem Dach. Nur die Dinos im Sauriergarten sind nicht lebendig – aber dafür maßstabgetreue Nachbildungen. Ganzjährig geöffnet, freier Eintritt mit Kärnten Card. www.reptilienzoo.at 

Das Wetter heute, 15. November 2019

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung