Wellnessurlaub in Österreich

Ein Wellnessurlaub verfolgt ganz besondere Ziele: Er soll tiefenentspannend auf Körper und Geist wirken. Er soll die Gesundheit und das Wohlbefinden fördern, uns entschleunigen und helfen, die innere Balance wiederherzustellen. Jeder Urlaub stellt einen schönen Ausgleich zum Alltag dar, doch bei einem wirklich gelungenen Wellnessurlaub bekommt man noch ein bisschen mehr – und zwar neue Lebensenergie!

Aus diesem Grund sollten Ihre Anforderungen an einen Wellnessurlaub ganz besonders hoch sein. Ihren Wellnessurlaub in Österreich zu verbringen, ist garantiert die richtige Entscheidung, denn hierzulande finden Sie eine erstklassige Auswahl an Wellnessangeboten, die Sie Ihren Alltagsstress vergessen lassen. Als sonnigstes Bundesland Österreichs besticht Kärnten durch zahlreiche warme Badeseen, intakte Natur und eine magische Bergkulisse – die perfekte Umgebung, um Ruhe zu finden.

Inhaltsverzeichnis


Wellnessurlaub im Naturjuwel Kärnten

Tanken Sie neue Kraft und Energie in Ihrem Wellnessurlaub in Kärnten. Genießen Sie die vielen Sonnenstunden, heilende Thermalbäder, die frische Bergluft und eine Naturkulisse, wie es sie kein zweites Mal gibt. Zahlreiche Hotels locken mit attraktiven Wellnessangeboten. Hier lässt sich für jeden Geschmack und jedes Budget das Richtige finden.

Kärnten eignet sich zu jeder Jahreszeit perfekt für einen ausgedehnten Wellnessurlaub wie auch für ein entspannendes Wellnesswochenende.

Im Sommer tut es gut, die Berge beim Wandern oder Mountainbiken zu erkunden. Wer es lieber etwas gemütlicher mag, erklimmt einen Gipfel mit einer der Bergbahnen und genießt die Aussicht bei einer kleinen Gipfelrunde. Die warmen Badeseen laden zum relaxten Planschen oder zum Wassersport ein. Eine Runde Golf gefällig? In Kärnten finden Sie jede Menge schöner Golfplätze mit wunderbaren Landschaftspanoramen.

Im Winter bietet Kärnten ausgezeichnete Skigebiete wie etwa den Katschberg, das Nassfeld, die Gerlitzen oder den Mölltaler Gletscher. Perfekt gepflegte Pisten, Snowparks, moderne Liftanlagen und eine gute Infrastruktur gehören hier überall zum Standardprogramm. Hier erfahren Sie mehr über Ski- und Wellnessurlaub in Kärnten.

Thermenurlaub in Kärnten

Ein Wellnessurlaub im Thermalbad ist für viele das Nonplusultra. Das natürlich mineralisierte Grundwasser entspannt die Muskulatur, regt den Kreislauf an und lindert chronische Beschwerden, die durch Gelenkschäden, Rheuma oder verschiedene Allergien auftreten. Thermalquellen werden schon seit Jahrtausenden zur Behandlung verschiedenster Krankheiten eingesetzt. Die alten Römer haben sogar eine ganze Badekultur rund um die Heilkraft der Thermalwässer entwickelt, die bis heute besteht – sie wussten, was guttut.

Wie wirkt Thermalwasser?
Im Gegensatz zu herkömmlichem Quellwasser hat Thermalwasser beim Austritt aus der Quelle über 20 °C. Darüber hinaus enthält es natürliche Mineralien, gelöste Salze und oft auch Kohlensäure. Die heilende Wirkung wird einerseits durch die Inhaltsstoffe und den hydrostatischen Druck erzielt, der von allen Seiten auf den Körper ausgeübt wird, sobald man darin schwimmt. Eine Verbesserung der Venenfunktion, eine Gewebeentwässerung und die Aktivierung des Stoffwechsels und der Nieren werden so erzielt. Andererseits wirkt Thermalwasser durch seine angenehme Temperatur muskelentspannend und gelenkentlastend, es reduziert Ödeme sowie Stresshormone und fördert insgesamt die Durchblutung.

KärntenTherme Warmbad-Villach
Die wohl bekannteste und gleichzeitig beliebteste Therme Kärntens ist die KärntenTherme Warmbad-Villach im Süden des Bundeslands. Ein wunderbarer Ort, um einen Wellnessurlaub in Österreich zu verbringen! Auf 11.000 m2 finden Besucher hier die modernste Erlebniswelt Österreichs mit einem gigantischen Wellnessangebot für Jung und Alt vor. In der Umgebung gibt es eine Vielzahl an Hotels für Ihren Thermenurlaub. Hier erfahren Sie mehr. 

Thermenluxus im Wellnessurlaub

Wer es gerne etwas kleiner und privater hat, verbringt seinen Wellnessurlaub am besten in einem der luxuriösen Thermenhotels in Kärnten. Mit vier bis fünf Sternen ausgezeichnet sollte ein gutes Thermenhotel vor allem mit einem schönen, großen Spa-Bereich glänzen. Mehrere Becken mit heilendem Thermalwasser (innen und außen), eine traumhafte Saunalandschaft, zahlreiche Ruhebereiche, ein breites Angebot an Massage- und Beautybehandlungen sowie ein grandioses Panorama sind perfekte Voraussetzungen für einen gelungenen Wellnessurlaub. Komfortable Zimmer, professioneller Service und Haubenküchenkulinarik dürfen natürlich auch nicht fehlen.

  • Geheimtipp:

    Das Hotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim verfügt sogar über eine hauseigene Thermalwasserquelle. Es ist ein Rückzugsort der ganz besonderen Art.

Wellnessurlaub mit Kind

Viele denken, es wäre nicht möglich, einen entspannten Wellnessurlaub mit Kindern zu verbringen. Das stimmt aber nicht! Man muss einfach nur das richtige Hotel auswählen, sich Gedanken über gemeinsame Aktivitäten machen und gut planen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Wellnessurlaub genießen und gleichzeitig eine schöne Zeit mit Ihren Kindern erleben.

In Kärnten gibt es viele familienfreundliche Wellnesshotels, in denen Kinder gerne gesehen sind. Es ist ein großer Stressfaktor für Eltern, wenn sie ihre Kinder immer anhalten müssen, leise zu sprechen und nicht durch die Gänge zu laufen. Wählt man ein familienfreundliches Wellnesshotel, erspart man sich das wie auch die empörten Blicke anderer Gäste, wenn sich der Junior im Restaurant mal eben eine Karotte in die Nase schiebt oder sein Saftglas umwirft und dann zu weinen beginnt, weil das T-Shirt nass ist. So etwas gehört nun mal zum Familienleben dazu. Nachfolgend ein paar Eigenschaften familienfreundlicher Wellnesshotels:

  • GETRENNTE WELLNESSBEREICHE Enttäuschend ist es natürlich, wenn der Wellnessbereich für Kinder komplett gesperrt ist. So wird es schwierig, gemeinsam Zeit zu verbringen. Allerdings sind ausgesprochene Kinderhotels auch nicht unbedingt der ideale Ort, um sich zu erholen. Wenn es nur ein Schwimmbad gibt, in dem eine ganze Horde Kids ihre überschüssige Energie abbaut, wird das mit der Entspannung nichts. Am besten sucht man sich ein Wellnesshotel, das zwar familienfreundlich, aber kein Kinderhotel ist. Der Wellnessbereich sollte über ein Familien- und ein Erwachsenenareal verfügen. So kann man gemeinsam die Wellnessangebote ausnutzen, sich aber auch zurückziehen, wenn man etwas Ruhe genießen möchte.
  • KINDERBETREUUNG Eine professionelle Kinderbetreuung ist eine unerlässliche Voraussetzung, wenn Sie in Ihrem Wellnessurlaub mit Kindern einmal Zeit für sich haben möchten. Während Ihre Kinder mit Basteln, Malen, Spielen, Schwimmen, Wandern oder dem Schließen von Freundschaften beschäftigt sind, können Sie sich nach Strich und Faden verwöhnen lassen. Nach ein paar entspannten Stunden hat man dann wieder neue Energie, um mit den Kids Spaß zu haben. Ein zusätzliches Plus für einen Wellnessurlaub mit Kindern ist die Möglichkeit einer Kinderbetreuung für den Abend, damit Sie als Eltern romantisch essen gehen können.
  • RESTAURANT Das ideale Hotel für Ihren Wellnessurlaub mit Kindern hat neben einer guten Kinderbetreuung und einem getrennten Spa-Bereich genug Platz im Restaurant für Familien wie auch kindgerechte Gerichte auf der Speisekarte und Hochstühle für die kleinsten Gäste. Manche Hotels bieten sogar einen separaten Kindertisch, an dem die Kleinen in der Gemeinschaft zusammen essen und dann anschließend spielen können.
  • ZIMMER Suchen Sie sich für Ihren Wellnessurlaub mit Kind ein Hotel aus, das komfortable Zimmer mit genug Platz für die ganze Familie bietet. Einige familienorientierte Wellnesshotels bieten Doppelzimmer mit separatem Kinderzimmer und einem Extra-Kinderbad an. So haben die Eltern ein bisschen Raum für Zweisamkeit und vielleicht sogar die Chance, einmal auszuschlafen.
  • AKTIVITÄTEN IN DER UMGEBUNG Für Ihren Wellnessurlaub mit Kind ist auch die Lage des Hotels wichtig. Es ist immer schön, zwischen Saunagängen und Schwimmen im Pool etwas zu unternehmen. In Kärnten gibt es dazu unendlich viele Möglichkeiten. Ein paar Ideen für Aktivitäten passend zum Wellnessurlaub mit Kind finden Sie weiter unten. Wenn es in einem familienfreundlichen Wellnesshotel ein Spielzimmer und einen Spielplatz gibt, wo sich die Kinder austoben können, ist das ein besonderer Pluspunkt.

Wellnessurlaub mit Baby

Mit einem Baby zu verreisen, erfordert viel mehr Aufwand als mit älteren Kindern. Hier fängt der Stress schon beim Packen an. Ein Bettchen, eine Wickelauflage, Flaschen und jede Menge anderer Dinge müssen mit, damit sich der Zwerg auch rundum wohlfühlt. Wenn Sie Ihren Wellnessurlaub mit Baby verbringen möchten, geht es aber auch stressfrei. Das Wichtigste ist, sich ein Wellnesshotel zu suchen, das eine umfassende Babyausstattung zur Verfügung stellt. Gitterbett, Wickeltisch, Windeleimer, Babywanne, Flaschenwärmer, Wasserkocher, Steckdosensicherung, Babywippe, Töpfchen, Kinderwagen und die Möglichkeit, eine Waschmaschine zu benutzen, macht den Wellnessurlaub mit Baby viel einfacher. Hi er finden Sie tolle Wellnesshotels, die unter anderem auch eine Babyausstattung bereitstellen.

Wellnessurlaub mit Kind – die Packliste

Neben essenziellem Zubehör wie Kleidung, Zahnbürste und Co. gibt es noch einiges mehr, das in Ihrem Wellnessurlaub mit Kind nicht fehlen sollte:

• Badekleidung und Schwimmflügel
• Feste Schuhe
• Das liebste Kuscheltier
• Spielsachen
• Bilderbücher
• Buntstifte
• Bademantel und -schlapfen
• Reiseapotheke
• Schwimmwindeln
• Lätzchen
• Kinderwagen
• Nachtlicht
• Kindersonnencreme
• Hut
• Jacke
• Sonnenbrille
• Kuscheldecke

Damit sind Sie ideal für Ihren Wellnessurlaub mit Kind gerüstet.

Ausflüge während Ihres Wellnessurlaubs mit Kind

Kneippen: In Kärnten findet man viele Kneippanlagen, die nur darauf warten, besucht zu werden. Diese schönen Naturwassergärten eignen sich in Ihrem Wellnessurlaub mit Kind ideal als Ausflugsziel, da sie als natürliche Wellnesskur gelten. Im kühlen Wasser barfuß über verschiedene Naturmaterialien zu laufen, stärkt das Immunsystem, belebt den Kreislauf und wirkt positiv bei Krampfadern. Ihren Kindern macht es zusätzlich Spaß, im Wasser zu pritscheln und die natürliche Umgebung zu entdecken. Noch ein Vorteil: Kneippen kostet wenig bis nichts!

Therme: In Kärnten finden Sie einige attraktive Thermen, die einen Besuch wert sind. Die KärntenTherme Warmbad-Villach punktet mit zahlreichen Rutschen und Attraktionen wie etwa dem Crazy River, der Kleinkinderzone, einer Grotte und dem Wetterturm. In der Therme St. Kathrein in Bad Kleinkirchheim geht es etwas ruhiger zu, aber auch hier gibt es Rutschen und ein Kinderbecken – der ideale Ort, um mit der ganzen Familie so richtig zu entspannen. Zu den besten Thermen Kärntens gehört auch das Römerbad, das sich ebenfalls in Bad Kleinkirchheim befindet. Das umfangreiche Angebot an Wellnessbehandlungen für die ganze Familie macht das Römerbad zu einer ausgezeichneten Ausflugsdestination in Ihrem Wellnessurlaub mit Kindern.

Erlebniswanderungen: Unterschiedliche Erlebnispfade führen Sie durch die Naturlandschaft Kärntens. Dabei können Ihre Kinder Wald und Wiesen ganz gezielt für sich entdecken. Es macht Spaß, die Infoschilder gemeinsam zu lesen, neugierige Fragen zu beantworten und Bilder zu bewundern. Im Gegensatz zu normalen Wandertouren besteht eine Erlebniswanderung aus verschiedenen Abschnitten, die Kinder dazu motivieren, weiterzugehen.

Besuch auf dem Bauernhof: Beim Anblick von Tieren leuchten Kinderaugen. Kühe, Ziegen, Schafe, Schweine, Katzen, Hunde, Hühner, Esel und Pferde findet man auf vielen Bauernhöfen in Kärnten. Es gibt eine große Zahl an Bauernhöfen, auf denen man seinen ganzen Urlaub verbringen kann. Aber auch Tagesgäste sind hier natürlich herzlich willkommen. Viele der Höfe bieten auch Ausritte an. Erkunden Sie die Natur Kärntens doch einmal vom Pferderücken aus!

Gert Perauer_Bad Kleinkirchheim

Unterkunft buchen

Alle Unterkünfte in Kärnten - mit BestPreis-Garantie!