10 einzigartige Plätze für einen Kaffee in Kärnten

Auszeit vom Alltag direkt am See, mit Blick auf den Park oder in der Altstadt. Kärntner Cafés laden zum Genießen ein. Dazu gehört auch kreatives Süßes mit Tradition.

1. Schlosscafé Porcia

 

 

So müssen sich früher Prinzessinnen und Prinzen gefühlt haben: Ein herrschaftlicher Park, ein wunderschönes Schloss und natürlich ebenso eifrige wie diskrete Diener. Auf der Terrasse des Schlosscafés Porcia in Spittal/Drau kann man sich auch heute noch so fühlen. Die Diener sind allerdings, wie man in Österreich sagt, "Bediener", also Ober oder auf ganz Hochdeutsch: Kellner.

Wir sind unverkennbar im Süden. Das im 16. Jahrhundert errichtete Schloss im Stil eines italienischen Palazzo zählt zu den schönsten Renaissancebauten in den Alpen. Und die hausgemachten Mehlspeisen (Österreichisch für Süßes im Allgemeinen) hätten auch jeder Prinzessin und jedem Prinzen gemundet.

Schlosscafé Porcia, 9800 Spittal/Drau
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7:30 bis 20 Uhr (im Juli und August bis 24 Uhr), Sonn- und Feiertage 14 bis 20 Uhr
www.schloss-porcia.at
 

 

 

2. Kap 4613

 

 

Paradiesisch ruhig und dennoch atemberaubend spektakulär: Die Bar Kap 4613 kann beides. Sie ist eine schwimmende Pyramide auf einem Floß am Ufer des Millstätter Sees, das die Erbauer "Feuerinsel" genannt haben. Der eigenwillige Name des Lokals in Millstatt ist hingegen geographischer Natur - 4613 steht für die Koordinaten des Fleckchens auf dem Globus. 

Noch näher am Wasser als hier kann man seinen Kaffee wohl nirgendwo genießen. Den Rhythmus gibt die Natur vor. Wer inne hält und lauscht, kann es hören und fühlen - das sanfte Plätschern der Wellen.

Kap 4613, 9872 Millstatt
Dienstag bis Sonntag & Feiertag 09.00 – 22.00 Uhr
Montag geschlossen, außer Feiertag
www.kap4613.at 

Café Oberstbergmeisteramt

3. Café Oberstbergmeisteramt

Früher hat sich hier alles um Schätze gedreht, nun ist das Haus selbst ein Schatz: Das Oberstbergmeisteramt in Obervellach im Mölltal war im Mittelalter Sitz der obersten Bergbaubehörde des damaligen Habsburgerreichs. Heute beherbergt das historische Gebäude ein preisgekröntes Café - die Besitzer sind nach der Sanierung 2010 für die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Substanz und neuer Funktion ausgezeichnet worden. Zur Entspannung gehören im Oberstbergmeisteramt auch spannende Geschichten. Vor oder nach dem Genießen von Kaffee & Co. kann man in zwei Multimedia-Schauräumen des Nationalparks Hohe Tauern allerlei Wissenswertes über den einstigen Goldbergbau in der Gegend erfahren.

Café Oberstbergmeisteramt, 9821 Obervellach
Öffnungszeiten: 8 bis 20 Uhr, Sonntag Ruhetag
www.oberstbergmeisteramt.com 

Café Restaurant Seerose

4. Café Restaurant Seerose

Es sind die Farben des Südens: Die blühenden Seerosen gehören zu den Kärntner Seen wie die blaue und manchmal sogar leicht türkise Wasseroberfläche, in der sich die umliegenden Berge spiegeln. Auf der kleinen, aber feinen Terrasse des Cafés Seerose am Klopeiner See liegt einem dieser Anblick zu Füßen. Kein Wunder, dass einen beim Genießen von Kaffee, Eis, Kuchen oder Torte hier schnell die Lust auf Abkühlung im See überkommen kann. Zum Glück gibt's ein hauseigenes Strandbad, um die Seerosen gleich aus der Nähe und auf Augenhöhe zu erkunden. 

Café Restaurant Seerose, 9122 St. Kanzian
Öffnungszeiten: Mai bis September täglich geöffnet; Küchenzeiten: 11:30 – 21:00 Uhr (14:00 – 17:00 Uhr Nachmittagskarte und Pizza)
www.seerose-klopeinersee.at 

5. Café San Giusto

Das Herz im Milchschaum des Cappuccino kommt tatsächlich von Herzen - er ist hier eine Herzensangelegenheit. Im Café San Giusto in Kötschach-Mauthen wird Kaffee nicht nur serviert, sondern auch frisch geröstet. Es ist ein besonderes Handwerk und wie man es hier im Gailtal beherrscht, wird weit über die Grenzen Kärntens hinaus geschätzt. Der Kaffee von San-Giusto-Röster Helmut Thurner gilt unter Gourmets längst als Geheimtipp. 

Die Leidenschaft des Gailtalers, sein Feingefühl und seine Erfahrung sind die Zutaten, mit denen aus rohen Bohnen ein Kaffee wird, der seinesgleichen sucht. Und im hauseigenen Café der Rösterei sitzt man als Gast direkt an der Quelle.

Café San Giusto, 9640 Kötschach-Mauthen
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9 bis 12 Uhr, im Juli und August durchgehend 9 bis 19 Uhr www.sangiusto.at 

Warmbaderhof

6. Café Konditorei Warmbaderhof

Nomen est omen in Warmbad: Schon die Römer wussten die geheimnisvollen Thermalquellen zu schätzen, die bei Villach aus dem Boden sprudeln. Entspannung mit Stil ist auch heute noch angesagt - vor allem im Café des Fünf-Sterne-Hotels Warmbaderhof im Zentrum des Kurgebietes. Vor oder nach dem Genießen des Kaffees bietet sich ein Spaziergang entlang des neuen archäologischen Lehrpfades an. Und jeden Sonn- und Feiertag wird das Café, inmitten der weitläufigen Parkanlage, zum gepflegten Tanzlokal. Bei dem, weit über die Grenzen Villachs hinaus bekannten, legendären 5-Uhr-Tee bitten die Gastgeber - natürlich bei Live-Musik - ab 16 Uhr zum Tanz. 

Café Konditorei Warmbaderhof, 9504 Warmbad-Villach
Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr
www.warmbaderhof.com 

7. Kaffeehaus und Konditorei Craigher

Hier ist die süße Versuchung zu Hause. Sie liegt, wenn man die Augen schließt, sprichwörtlich in der Luft: Das vom Gault Millau regelmäßig ausgezeichnete Café Craigher in der Burgenstadt Friesach beherbergt auch eine Schokoladenmanufaktur. Die 1914 aus der ersten Dampfbäckerei des Landes hervorgegangene Traditionskonditorei wird nach wie vor als Familienbetrieb geführt.

Man serviert frisch aus der eigenen Backstube nur das Beste, was die österreichische Konditorenkunst zu bieten hat. Das stilvolle Wiener Kaffeehaus-Ambiente erinnert im positiven Sinn an eine Weltstadt - mit einem großen Unterschied: Friesach ist viel süßer.

Kaffeehaus und Konditorei Craigher, 9360 Friesach
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr
www.craigher.at 

Blick auf Klagenfurt

8. Das DomGassner ist eine Klagenfurter Institution.

In dem Café in der Innenstadt treffen sich, wie man sagt, "Gott und die Welt". Beide sind hier, nur wenige Meter vom Klagenfurter Dom entfernt, auch gerne Gesprächsthema - bevorzugt mit einem köstlich belegten Brötchen auf dem Teller, das sogar die kürzeste Pause zur entspannten Auszeit macht. Beim Studium des seitenweisen Zeitungsangebots darf man sich allerdings nicht wundern. Es kann im DomGassner schon vorkommen, dass der eine oder andere Promi, über den man gerade liest, nur ein paar Tische weiter ebenfalls gerade einen Kaffee genießt.

Café DomGassner, 9020 Klagenfurt
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 20 Uhr, Samstag 7 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag geschlossen. www.gut-essen-trinken.at 

Le Café in Velden

9. Sehen und gesehen werden:

Im Herzen von Velden am Wörthersee ist der Glamour zu Hause. Am gemütlichsten genießt man den Glanz, wenn man ihn einfach an sich vorbei schweben lässt. Der beste Platz dafür ist die Terrasse des Le Café gegenüber des legendären Casinos. Tradition wird im Familienbetrieb großgeschrieben, das Lokal ist im Stil eines klassischen Wiener Kaffehauses eingerichtet. Und nur hier gibt es - übrigens schon seit 1937 – das berühmte "Mösslacher Krapferl".

Le Café, Am Corso 10, 9220 Velden
www.casino-hotel.at 

Café Konditorei Koloini

10. So schmeckt der Süden.

Die Villacher Torte ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Kreiert hat das Kunstwerk vor Jahrzehnten die Villacher Konditorendynastie Koloini. Mittlerweile betreiben die Meister des köstlichen Faches neben dem Stammhaus in Villach ein malerisches Café in der Altstadt von Klagenfurt und haben natürlich auch eine Klagenfurter Torte gezaubert. Kreativität trifft hier auf Tradition: Die Konditoren sind auch für ihren Reindling bekannt. Der süße Kuchen aus Germteig wird in einer runden Form (Kärntnerisch: Reindl) gebacken, seine bis heute unveränderte Zubereitung dürfte ihre Wurzeln im 16. Jahrhundert oder sogar noch früher haben.

Café Konditorei Koloini, 9020 Klagenfurt
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 9 bis 17 Uhr, Juni, Juli, August Samstag 9 bis 14 Uhr 
www.koloini.com 

...zum Weiterlesen

Der Moment2 keywords: / creator:
Ungewoehnliche Unterkuenfte in Kärnten keywords: Unterkünfte, Ungewöhnliche Unterkünfte, Betriebe, Baumzelt, Camping, Camping Anderwald / creator:
Abendessen am Faaker See keywords: Fisch, Mittagskogel, See, Sommer, Steinthaler, Faaker See, Kulinarik / creator: Steinthaler
Affenberg keywords: Phase I / creator: Region Villach

Das Wetter heute, 25. September 2018

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung