Skitouren-Lehrpfad am Falkert

24.11.2016

Sabrina Schütt

Sabrina Schütt zum Lehrpfad am Falkert: Skitourengehen leicht gemacht 

Mit vielen wichtigen Informationen und einer leichten Abfahrtsvariante über die Skipiste erleichtert der österreichweit einzigartige Skitouren-Lehrpfad auf der Heidi Alm am Falkert in Kärnten Neulingen den Einstieg des Tourengehens im Gelände.

Wann kommt der Winter?

In meinem zu Hause auf knapp tausend Metern sind die ersten kühlen Herbsttage ein sicherer Vorbote für den nahenden Winter, der den ersten Schnee mit sich bringt.
Während andere den sonnigen Tagen am See nachtrauern, kribbelt es mir schon unter den Fingern und ich möchte am liebsten meine Skier aus dem Keller holen, sie wachsen und am Fenster auf den ersten Schnee warten. Nun liegt zwischen Sommer und plötzlichem Wintereinbruch bekanntlich der Herbst, der noch viele schöne Touren verspricht, aber auch einige Regentage mit sich bringt. Und was gibt es da besseres, als sich die Zeit mit ein wenig Recherche für mögliche Skitouren zu vertreiben und die Vorfreude zu schüren?

Routenverlauf Skitouren-Lehrpfad am Falkert

Skitouren-Lehrpfad am Falkert

Dabei stoße ich unter anderem auf den Skitouren-Lehrpfad am Falkert und bin neugierig, was sich dahinter verbirgt. Er ist der einzige seiner Art in Österreich. An meine eigenen Tourenanfänge kann ich mich noch gut erinnern: „Auffellen“ üben, den verflixten Kleber austricksen, auch am Hang richtig in die Bindung einsteigen, erste Schritte und Kurven üben, sich die zunächst kniffligen Spitzkehren aneignen und dann... das unvergessliche Erlebnis erste Spuren im unberührten Schnee zu ziehen.

Alles ist still, der Schnee schluckt jedes Geräusch und nur der eigene Atem und das Knirschen und Nachschleifen der Felle auf dem Schnee ist zu hören. Der Kopf kann abschalten und die Natur wird auf besondere Weise erlebbar. Stetig geht es bergauf, die Sonne glitzert auf dem Schnee und oben auf dem Gipfel wartet dann die belohnende Abfahrt.

Sechs Infopoints am Skitourenlehrpfad am Falkert

Sechs Infopoints am Skitourenlehrpfad am Falkert

SnowSafe Lawinenlagebericht

SnowSafe Lawinenlagebericht

Aller Anfang ist schwer

Doch bis zu diesem Erlebnis gibt es ein paar Dinge zu erlernen und zu beachten. Um den Einstieg in das Skitourenerlebnis zu erleichtern, wurde der Skitouren-Lehrpfad am Falkert ins Leben gerufen. Ich habe mit einem der Initiatoren Lukas Köfer, dem Betreiber des Heidi Hotels, gesprochen. Er ist selbst begeisterter Skitourengeher und liebt es auch im Winter in abgelegene Gebiete zu kommen, den Kopf abzuschalten und die Natur zu erleben. 

Er hat in den letzten Jahren den Trend der zunehmenden Tourengeher beobachtet. Aufgefallen ist ihm aber, dass es auf Grund fehlender Kenntnisse, sich im Gelände zu bewegen, zum einen immer wieder zu Unfällen kommt und viele Tourengeher an Pistenrändern aufsteigen. Hier kommen sich Pistenbetreiber, Abfahrer und Tourengeher in die Quere und auch das besondere Erlebnis einer Skitour ist nicht wirklich gegeben. Um das Gehen im Gelände und somit den Reiz von Skitouren auch Anfängern näher zu bringen, kam Lukas Köfer die Idee, in einfachem Gelände einen Skitourenlehrpfad zu errichten.

Die Ausrüstung

Das nächste Augenmerk liegt auf der richtigen Ausrüstung, denn mit den uralten Tourenski von Opa wird man vermutlich keine große Freude haben. Wer sich nicht gleich das ganze Equipment kaufen möchte, kann hier auf den Skiverleih zurückgreifen, der von Skiern, Fellen, Stöcken, Schuhen über Sonden und Schaufel bis hin zum Lawinensuchgerät alles verleiht.

Schnupperkurse auf der Heidi Alm

Wer jetzt schon ein großes Fragezeichen über dem Kopf hat und trotzdem das Skitourengehen ausprobieren möchte, kann vorab auch an einem der Schnupperkurse auf der Heidi Alm teilnehmen.

"Hier lernt man das richtige Gehen und das Handling des Equipments, erzählt Lukas Köfer. Oder man bucht einen der Skilehrer oder Bergführer, die persönlich mit Rat und Tat beiseite stehen."

Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS)

Sag mal schnell: Lawinenverschüttetensuchgerät...

Am zweiten Infopoint kann mittels sogenanntem Beaconchecker das Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) auf seine Funktion getestet werden. Zeigt der Checker ein grünes Kreuz an, sendet das LVS wie gewünscht. Wird ein rotes Kreuz angezeigt sollte das LVS noch einmal überprüft werden. Den Umgang mit dem Gerät bei der Suche nach Verschütteten sollte unbedingt vorab erlernt werden, rät Lukas Köfer.

Überhaupt sollte immer der Lawinenlagebericht angeschaut werden. Daher wird hier am zweiten Infopoint die Lawinenwarnstufe mittels Lampe angezeigt. Wenn alles passt, startet die Tour zunächst über die Rodelpiste. Die ersten Meter können also auf präpariertem Gelände zurückgelegt werden. So hat man Zeit sich an das Gehen mit den Skiern zu gewöhnen. Das richtige Gehen wird am dritten Infopoint noch einmal genauer erläutert.

Das Skitourenerlebnis kann beginnen

Steilhang: Kurventreten und Spitzkehren

Dann biegt der Weg ins idyllische Sonntagstal ab und somit ins freie Gelände abseits der Pisten. Links und rechts liegen verschneite Hänge und das Skitourenerlebnis kann beginnen. Zunächst führt die Tour über einen sanften Anstieg, an dem das Kurventreten auf dem Programm steht. Infopoint Nummer vier hält dafür alle wichtigen Informationen bereit, auch wie man mit sogenannten Steighilfen also Harscheisen umgeht.

Nachdem diese Aufgabe gemeistert wurde, folgt eine steilere Passage, in der, mit Hilfe der Anleitung von Infopunkt fünf die Spitzkehre erlernt wird. Diese Kehre wird ab einer Hangneigung von rund 30 Grad verwendet. Auf diese Weise werden Steilhänge im Zickzack erklommen. Bei Lawinengefahr sind solche Steilhänge allerdings zu meiden. Hier bleibt das Gelände aber recht sicher und je nachdem, wie mach sich anstellt ist man mit 3 bis 4 Kehren auf dem Falkertsattel angelangt. Von hier aus ist es noch ein kurzer Anstieg bis zum Falkertspitz auf 2308 Metern.

Skitour am Falkert

Gipfelglück und Abfahrt

Am Gipfel angekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten abzufahren. Eine Variante führt direkt über die Skipiste zurück ins Tal. Diese Abfahrt kommt vor allem Neulingen entgegen, die sich auf ihren Tourenski eventuell noch nicht ganz sicher fühlen oder das Geländefahren noch nicht beherrschen.

Skitour am Falkert

Bevor wir mit der Abfahrt für die Mühen belohnt werden, müssen noch die Felle abgenommen werden („Abfellen"), die Bindung in den Abfahrtsmodus umgestellt und die richtige Abfahrtsroute gewählt werden. All das erklärt Infopoint Nummer sechs. Wer eine andere Variante als die Pistenabfahrt wählen möchte, findet diese auch. So kann ich Lukas Köfer noch ein paar Tipps für zwei weitere Touren entlocken, denn der Falkert ist noch ein kleiner Skitouren-Geheimtipp.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die ersten Skitouren dieses Jahr.

Geheimtipps

Vom Falkertspitz kann man zum Beispiel über den Tanzboden zu den Hundsfeld Hütten abfahren und bei der Lerchen Hütte für leckere Kärntner Köstlichkeiten einkehren und dann gut gestärkt wieder auf den Falkert Spitz aufsteigen.

Oder man kann sich gleich den ganzen Tag im Hundstalkessel vergnügen, der in alle Himmelsrichtungen tolle Hänge zum Abfahren bereit hält. Hier kann man dann immer wieder aufsteigen und abfahren.

www.heidialm.at

...zum Weiterlesen

Skitourengenuss in Kärnten keywords: Phase I / creator: Daniel_Zupanc_Kaernten_Werbung
Skitourengenuss am Falkert keywords: Phase I / creator: TineSTEINTHALER_KaerntenWerbung
Sonnenskilauf auf der Gerlitzen Alpe keywords: Phase I / creator: Franz Gerdl
Faszination Freeriden keywords: Phase I, Freeriden, Freestyler, Luca Tribondeau, Koralpe, sky, extreme sport, mountain range, Piste, freestyle skiing, atmosphere of earth, skiing, geological phenomenon, summit, winter sport, cloud, glacial landform, nunatak, terrain, ridge, Winter, mountain, snow, slopestyle, adventure, snowboard, Ski, fell, flight, ski mountaineering, ski equipment, arctic, ski cross, arête, glacier, mountaineer, ski touring / creator:

Das Wetter heute, 25. April 2018

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung