Wir wollen Menschen, die bisher nicht oder nur eingeschränkt die Natur erleben konnten, einen Zugang zur Natur verschaffen und somit ein barrierefreies Naturerlebnis ermöglichen. Denn laut deutschen Studien ist Barrierefreiheit im Alltag und in der Freizeit für 10% der Bevölkerung unentbehrlich und für ca. 40% notwendig. 

Im Rahmen eines einjährigen Projektes möchten wir das Thema barrierefreies Naturerlebnis auf drei Ebenen umsetzen:

  • 1. im Bereich der Sensibilisierung für das Thema bei Hotels, Tourismusinformationen und Guides,
  • 2. weiters im Bereich der Erhebung von Wander- und Freizeiteinrichtungen in der Kärntner Natur und
  • 3. in der Schaffung von geführten Angeboten für Menschen mit Behinderung

Das LEADER Projekt wird in den LAGs Nockregion, Mittelkärnten, Villach-Umland, Hermagor und Unterkärnten umgesetzt.

Zur Präsentation


7 Mal barrierefreies Naturerlebnis für ALLE

Alle 7 Programme finden in Premiumlandschaften mit anerkanntem (Schutz-)Status statt. Die Programme führen entlang einfacher Wege durch die Natur Kärntens, große Höhenunterschiede werden dabei ebenso gemieden wie große Distanzen.

Mehr Wert wird dafür auf ein Miteinander gelegt: Alle Naturerlebnisse sind für Menschen aller Altersgruppen mit und ohne Behinderungen gleichermaßen erlebbar. So lernt man letztlich nicht nur die Natur, sondern auch den Menschen selbst ein Stück besser kennen.

Alle Details und Termine zu den barrierefreien Erlebnissen:

Pfaffenhut, Brennessel und Herzbeere in Gurk - Link
Erlebnis Nockalmstraße - Link
Geführte Wanderung Villach Warmbad - Link
Smaragdauge der Alpen am Weissensee - Link
Naturjuwel Stappitzer See in Mallnitz - Link


Umsetzung des Projektes

Die Umsetzung des Projektes „Naturerleben für Alle“ wird im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.3.1 gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von € 41.700,40 setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und der Europäischen Union zusammen.

pdf - Projektbeschreibung