Urlaubshotline

Bahn & Rad

Sie planen einen Ausflug mit dem Rad? Entscheiden Sie sich für Bahn & Rad und reisen Sie quer durch Kärnten und den Alpe-Adria-Raum. Die ÖBB hat das Angebot für Radgäste mit attraktiven S-Bahntaktungen auf vielen Strecken quer durch Kärnten und den Alpe-Adria-Raum massiv ausgebaut. Entdecken sie die Berge, die Seen und die Adria mit dem Zug. Tauern-, Petzen-, Micotra-, Karawanken- und Gailtal-Sprinter machen es möglich. Ein Erlebnis!

ÖBB Limpl
Freizeit-Radsprinter Hohe Tauern

Micotra-Sprinter

ÖBB Limpl
Freizeit-Radsprinter Hohe Tauern

Tauern-Sprinter

UNADJUSTEDNONRAW
Karawanken-Sprinter Genussradtour

Karawanken-Sprinter

Kärnten Werbung
Bahn und Rad

Petzen-Sprinter

Sam Strauss
Bahn und Rad - Radsprinter Hohe Tauern - Radbrücke Puch Weissenstein

Gailtal-Sprinter

ÖBB Netzplan Radsprinter Kärnten

Netzplan Radsprinter Kaernten ÖBB

Micotra-Sprinter

Der Micotra-Sprinter verbindet 2x täglich Villach und Udine - am Wochenende von/bis Triest - entlang des Alpe Adria Radweges. Im Sommer fahren an den Wochenenden zusätzliche Züge von Villach bis Tarvis, diese bieten einen direkten Anschluss zu den Zügen der Trenitalia in Tarvis. Eine Fahrradmitnahme ist in allen Zügen möglich.

Achtung!
Teilausfälle MICOTRA-Verkehr von/nach Italien
01.07. - 31.07.2022

Bitte prüfen Sie unbedingt die detaillierten Fahrpläne, da der Micotra-Sprinter auf Grund von Baumaßnahmen auf italienischer Seite teiweise nur bis Tarvis geführt wird und die Abfahrttszeiten In Tarvis bzw. Udine abweichen können. Fahrplan Micotra Sprinter Juli 2022

Im Juli gibt es auf Grund von Bauarbeiten einen stark eingeschränkten Zugsverkehr Richtung Udine. Am Wochenende wird ein Bus mit Fahrradanhänger zwischen Tarvis und Udine mit bis zu 50 Fahrrädern geführt. Die täglichen Kapazität zwischen Villach – Tarvis und Udine – Triest werden auf maximal 49 Sitzplätze pro Zug begrenzt.

MICOTRA fährt zwischen Villach Westbahnhof und Tarvisio Boscoverde mit teilweise geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten. An Samstagen & Sonntagen wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Tarvisio und Udine mit einem Aufenthalt in Gemona eingerichtet.

Reisende werden gebeten, sich rechtzeitig vor Fahrtantritt über ihre geplanten Verbindungen in der ÖBB Fahrplanauskunft SCOTTY oder beim ÖBB Kund:innenservice unter 05-1717 zu informieren. Durch die Umleitungen und den Schienenersatzverkehr mit Bussen wird sich die Reisezeit auf den genannten Verbindungen verlängern.

Freizeit-Radsprinter Hohe Tauern

Tauern-Sprinter

Der Tauern-Sprinter verbindet Villach (ab 09:05 Uhr) und den Nationalpark Hohe Tauern (Bahnhof Mallnitz Obervellach; an 10:08 Uhr) bzw. Mallnitz Obervellach (ab 16:24 Uhr) und Villach Hbf (17:22 Uhr) mit Halt in Spittal-M. an folgenden Verkehrstagen: Samstag, Sonntag und Feiertag ab 4. April 2022 und täglich vom 9. Juli bis 11. September 2022. Folder Tauern-Sprinter jetzt downloaden

Der Zug ist mit einem Wagon mit über 200 Stellplätzen für Räder ausgestattet und bringt Gäste in rund einer Stunde - nur ein Stopp in Spittal - von Villach nach Mallnitz. Für Anschlusszüge aus diversen Kärntner Tälern und Städten - Hermagor, Klagenfurt, Rosenbach, Feldkirchen etc. - ist gesorgt. Zurück nach Villach geht es von Mallnitz entlang der sehr gut ausgebauten Radwege durchs Möll- und Drautal entweder mit dem Rad, oder nach einer Wanderung im Nationalpark wieder mit dem Zug.

Planen sie direkt über das Tourenportal Kärnten ihre Tour und verabsäumen sie es nicht das Besucherzentrum in Mallnitz zu besuchen. Entdecken und staunen ist angesagt.

Karawanken-Sprinter Genussradtour

Karawanken-Sprinter

Fahren sie bei der 3-Länder-Genusstour mit dem Zug oder Rad von Villach nach Tarvis, von dort über die ehemalige K&K Bahntrasse und den Save-Radweg über Kranjska Gora nach Jesenice und mit dem neu installierten Radzug wieder retour in die Region Villach/Faakersee. 3 Länder, 2 Bahnverbindungen (Villach-Tarvis bzw. Villach-Jesenice) und ein Radweg. Die Züge von Villach nach Tarvis (und retour) verkehren täglich 4x, die nach Jesenice und retour an Wochenenden 4x. ÖBB Fahrplan-Auskunft SCOTTY

Von Villach aus kann man die Tour nach Tarvis auch gerne mit dem Rad entlang des wunderbar ausgebauten Gailradweges (R3) bewältigen. Die Bahnverbindung fährt quasi parallel zum Radweg und erleichtert die Verbindung Villach-Tarvis natürlich ungemein. Der Zug zwischen Villach und Tarvis bietet mindestens 120 Abstellplätze. Entlang der Verbindung Villach-Tarvis empfiehlt sich zum Beispiel ein Besuch der wunderbar restaurierten Klosterruine Arnoldstein.

Auf der Strecke Tarvis nach Jesenice geht es über den oben erwähnten Save-Radweg. Der Radweg verdankt seinen Namen dem längsten Fluss Sloweniens: der Save. Der breite, schöne ausgebauter Radweg bietet kaum nennenswerte Steigungen. Ein Abstecher zu den Lagi di Fuzine (Weissenfelser Seen) lohnt sich auf jeden Fall genauso, wie ein Besuch des Ursprungs der Save beim Grenzort Rateče. Freunde des Wintersports sollten in Rateče den Abstecher zu einer der spektakulärsten Flugschanzen der Welt, der in Planica, nicht missen. Kranjska Gora erreicht man nach einer guten Stunde Fahrzeit, ein Mittagessen in einem der zahlreichen Restaurants mit hervorragenden slowenischen Spezialitäten ist fast unumgänglich.

Von Kranjska Gora geht es dann überwiegend leicht bergab nach Jesenice. (Distanz: 24km). Dort lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch des alten Markplatzes „stara Sava“, in dessen Museum man erleben und sehen kann, wie die Bergarbeiter vor hunderten von Jahren tatsächlich gewohnt haben. Retour Richtung Villach geht es dann 4x täglich mit dem Zug durch den Karawankentunnel. Wie schon bei der Verbindung Villach-Tarvis kann man das Teilstück Jesenice (ab Rosenbach)-Villach wunderbar über den 5-Sterne Drauradweg über St. Jakob und Rosegg zurück legen.

Bahn und Rad

Petzen-Sprinter

Die perfekte Verbindung für Genussradfahrer und Mountainbiker ist der Petzen-Sprinter, der Klagenfurt mit Bleiburg - Bikepark Petzen - miteinander verbindet. Der Petzen-Sprinter fährt als reguläre S-Bahn mit zusätzlichen Kapazitäten an Radstellplätzen. Der Zug 4504 verkehrt mit zusätzlicher Fahrradkapzität Samstag, Sonntag und Feiertag ab 4. Juni 2022, täglich 9. Juli bis 11. September 2022. Radabstellplätze sind in größerer Anzahl vorhanden. Gruppenfahrten zum Bikepark Petzen oder an den Klopeinersee und Drauradweg sind möglich.

Informieren Sie sich hier zusätzlich über Verbindung mit dem Radwanderbus "Lavanttal - Petzen".

Bahn und Rad - Radsprinter Hohe Tauern - Radbrücke Puch Weissenstein

Gailtal-Sprinter

Der Gailtal Radweg hat seinen markanten Namen vom gleichnamigen Fluss Gail und führt von Kötschach-Mauthen über Nötsch nach Villach. Der Fahrradweg hat eine Streckenlänge von 90 Kilometer und trägt die Bezeichnung R3. Wegweiser "Rail & Bike" downloaden

Die Anreise zum Gailtal Radweg erfolgt bequem und einfach mit dem Gailtalsprinter auf der S-Bahn Kärnten Linie S4 zum Ausgangspunkt Hermagor. Nach der Ankunft am Bahnhof Hermagor erreicht man schon nach wenigen Metern den gut beschilderten Weg. Von dort aus geht es durch das "Burgermoos", eine beeindruckende Moorlandschaft, nach Untervellach vorbei am Pressegger See, dem neuntgrößten See Kärntens. Danach führt der Radweg durch eine idyllische Aulandschaft nach Vorderberg und weiter entlang der Gail durch das Bergsturzgebiet "Schütt" am Fuße des Dobratsch in Richtung Villach. Der Streckenabschnitt ist speziell für Familien und Freizeitfahrer geeignet. Die Länge der Strecke Kötschach-Mauthen-Villach beträgt ca. 90 km.

Bahn und Rad - Radsprinter Hohe Tauern - Radbrücke Puch Weissenstein
Seiten
Diese Seite merken