Heiligenblut am Großglockner

Wild. Mystisch. Heimelig.

Das legendäre Bergsteigerdorf Heiligenblut gilt wohl als eines der schönsten im gesamten Alpenraum. Es liegt in einer Seehöhe von fast 1300 Metern in malerischer Berglandschaft mit einzigartiger Naturkulisse mitten im Nationalpark Hohe Tauern, bewacht vom mächtigen Gipfel des Großglockners (3798 Meter), dem höchsten Berg Österreichs und bildet dassüdliche Eingangsportal zur Großglockner Hochalpenstraße.

Wallfahrtskirche Heiligenblut

Die Pasterze mit dem Großglockner

Wildtierbeobachtung im Nationalpark Hohe Tauern

Glocknerwiesen

Das Postkartenidyll: Die stolze, spätgotische Kirche inmitten einer herrlichen Gebirgslandschaft, deren Silhouette von der majestätischen Pyramide des Großglockners (3.798 m) bedeckt wird.  

Heiligenblut am Großglockner gilt als Magnet für Wanderer. Eine aufregende Tour findet am Fuße des Großglockners ihren Anfang: der Weitwanderweg Alpe-Adria-Trail, der vom Großglockner über Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien bis an die Obere Adria führt.  

Die intakte Natur im Nationalpark ist der größte Schatz. Auf sanfte und nachhaltige Weise wird dem Urlauber die Magie der Bergwelt und die Kraft der Natur auch emotional nahe gebracht: Die „Magischen Momente“ sind ein Exkursionsprogramm, welches von Mitte Juni bis Mitte September innovative und erlebnisreiche Tagestouren mit Bergführern und Nationalpark-Rangern anbietet. Zu den Highlights zählt hier das Gletschertrekking am Pasterzengletscher, die Steinbockbeobachtung sowie der Mythos Großglockner, die Besteigung des höchsten Berges Österreichs.

Die Großglockner Hochalpenstraße verbindet von Anfang Mai bis Ende Oktober Kärnten mit Salzburg und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen im Land.

Eine beliebte Aktivität im Sommer ist das Goldwaschen im Goldgräberdorf. Im rekonstruierten Dorf wird die Geschichte der Knappen, die hier zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert nach Gold schürften, erzählt.  

Auch die Kulinarik kommt in Heiligenblut nicht zu kurz. Ein Höhepunkt ist das alljährliche Glocknerlamm-Fest Anfang September.  

Im Winter breitet sich über die Region eine atemberaubende Sportarena aus, die zum Skifahren, Freeriden, Skitourengehen, Winterwandern und Langlaufen einlädt. Inmitten der glitzernden Wunderwelt der Natur.   Das regionale Sternsingen im Jänner ist ein Brauch aus dem 16. Jahrhundert, der auch im UNESCO-Verzeichnis der immateriellen Kulturerbe Österreichs zu finden ist.

Alle Unterkünfte in Heiligenblut!


Kontakt

Tourismusverband Heiligenblut am Großglockner
Hohe Tauern – die Nationalpark-Region in Kärnten  

Hof 4
9844 Heiligenblut am Großglockner
Tel.: +43 4824 2700 20
Fax: +43 4824 2700 4
office@heiligenblut.at 
www.heiligenblut.at