Kötschach-Mauthen

Das köstlichste Eck Kärntens

Eingebettet zwischen den Gailtaler und Karnischen Alpen, in der Grenzregion zum italienischen Friaul, liegt Kötschach-Mauthen.

Ein Paradies für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer („Bergsteigerdorf“), Mountainbiker und Rafter, und kulinarisch gesehen „das köstlichste Eck“ Kärntens.  

Kötschach-Mauthen ist Zentrum der weltweit ersten Slow Food Travel-Region, die sich dem „Handwerk Lebensmittel“ widmet. Motto: Sich Zeit nehmen! Zeit fürs Brot backen bei einem Brotbackworkshop, bei der Herstellung von Käse, Speck und Butter oder beim Erfahren, wie Honig entsteht. Aktiv bei der Herstellung dabei sein, altes Wissen erhalten und traditionelles Handwerk erlernen.  

„Alles Käse“ lautet die Devise des traditionellen Käsefestivals im September. Hier können internationale, nationale und regionale Käsesorten in großem Stil verkostet werden.  

Im Winter gibt es im Ortsgebiet ein kleines Familienskigebiet mit einer Handvoll Lifte. Alle Kinder unter zehn Jahren, die in einem Mitgliedsbetrieb übernachten, können mit der Liftkarte „Schneeflocke" gratis Skifahren!  

Alle Unterkünfte in Kötschach-Mauthen!

Kontakt

Tourismusbüro Kötschach-Mauthen
Kötschach 390
9640 Kötschach
Tel.: +43 4715 8516
Fax: +43 4715 8513 31
info@koemau.com
www.koemau.com