Malta

Von Wasser geprägtes Bergsteigerdorf

Die Nationalparkgemeinde Malta ist der Mittelpunkt des Maltatales, dem „Tal der stürzenden Wasser“, benannt nach den vielen Wasserfällen.

Airwalk auf der Kölnbreinsperre

Klettern auf Granit und Gneis

Eisklettern

Etliche Wege entlang von Flüssen, Bächen und Wasserfällen inmitten der idyllischen Naturlandschaft bieten schöne Wandermöglichkeiten. Auf jeden Fall sehenswert ist der Wassererlebnispark Fallbach mit Kärntens höchstem Wasserfall (200 Meter), Aussichtsplattform, Wasser-Matsch-Spielplatz, Sinnesplattform, Feuerkreis, Wasserlabyrinth, Kinderkletterfels und vielem mehr.

Ein Anziehungspunkt in der Region sind die rund 14 Kilometer lange Malta Hochalmstraße und die Kölnbreinsperre auf 2000 Metern Seehöhe. Einen Besuch von Österreichs höchster Staumauer sollte man auf keinen Fall versäumen. Wer möchte, betritt hier die gläserne Aussichtsplattform „Airwalk“ mit atemberaubendem Blick in die Tiefe. Der Stausee ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel sondern auch ein guter Ausgangspunkt für Wandertouren.

Im Sommer lädt das Maltatal zum Klettern auf Granit und Gneis (4 Klettergärten), im Winter auf Eis. Eine Vielfalt von Wasserfällen, leicht erreichbar und lawinensicher, bieten sowohl Anfängern als auch Profis ein weitläufiges Betätigungsfeld.

Alle Unterkünfte in Malta!

Kontakt

Tourismusbüro Maltatal
Malta 13
9854 Malta
Tel.: +43 4733 220 15
Fax: +43 4733 220 17
malta.tourist@ktn.gde.at 
www.maltatal.com