Millstatt

Nostalgisch charmant und dennoch modern

Das Bild von Millstatt am See wird geprägt von romantischen Villen aus dem 19. und 20. Jahrhundert, Sommerresidenzen von Adeligen und betuchten Familien, die dem Ort einen wunderbaren Charme und ein romantisches Urlaubsflair verleihen.

Blick auf Millstatt am Millstätter See

Granattor auf der Millstätter Alpe

Golfanlage Millstatt

Auch der Stil des ersten „Kärnten Badehauses“, das in Millstatt direkt am See errichtet und 2012 eröffnet wurde, erinnert an diese Zeit. Im Inneren, immer mit Panoramablick auf den Millstätter See, wird ein Wellness-Angebot auf modernstem Niveau geboten.

Das Benediktinerstift mit der Stiftskirche gilt als eines der wichtigsten Denkmäler romanischer Baukunst in Kärnten. Etliche kulturelle Veranstaltungen, wie die Musikwochen Millstatt oder das Internationale Gitarrenfestival finden inmitten dieser wunderschönen Kulisse statt.

Millstatt ist der ideale Ausgangspunkt für eine Wanderung am Millstätter See Höhensteig oder am „Weg der Liebe“ zum Granattor, am höchsten Punkt der Millstätter Alpe.

Wer den Millstätter See vom Wasser aus erkunden will, kann dies mit dem Linienschiff oder auch beim geführten Buchtenwandern mit einem Ruderboot am frühen Morgen tun.

Für Golffreunde steht mit einem 18-Loch-Platz in den Bergen hoch über dem See eine anspruchsvolle und sehr hügelige Anlage zur Verfügung. Kulinarischer Tipp: „Herbstliches Tafeln“ am Millstätter See zu mehreren Terminen im September und Oktober mit verschiedenen Schwerpunkten, z. B. Bauernhof-Tafel oder Granat-Tafel.

Alle Unterkünfte in Millstatt!