Stift Millstatt

Das Stift mit der Stiftskirche und dem Kreuzgang gehören zu den repräsentativsten romanischen Bauwerken Kärntens.

Das Ensemble Stift Millstatt

Die Stiftskirche Millstatt bietet einige der wohl bedeutendsten kunsthistorischen Besonderheiten Kärntens: beispielsweise befindet sich noch heute in der dreischiffigen Pfeilerbasilika ein Weltgerichtsfresko im Renaissance-Stil. Eine weitere Besonderheit ist das romanische Westportal, was reichlich mit romanischer Symbolik und Formvielfalt verziert wurde. In der Osterzeit verhüllt ein 50 m² großes Fastentuch von Oswalt Kreusel aus dem Jahre 1593 den Altar. Es ist eines der größten, noch erhaltenen Leinwandbilder im gesamten Alpenraum.

Orgelkonzerte in der Stiftskirche gehören zu den Fixpunkten im Programm der Musikwochen Millstatt. Zu hören ist sie auch während der wöchentlichen Gottesdienste.

Die Stiftskirche mit ihren Besonderheiten kann tagsüber frei besichtigt werden.

Das romanische Westportal sowie der Kreuzgang des Stifts gehören zu den bedeutendsten romanischen Bauwerken Kärntens.

Im Stiftsmuseum wird die Geschichte des Klosters aufbereitet und über die historische Entwicklung der Ortschaft Millstatt und Umgebung sowie ihrer kulturellen Besonderheiten erzählt.

Online durchs Stift wandern...

Kontakt

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung