Kärnten: Urlaub in einem der schneesichersten Skigebiete Österreichs

Kärnten, das südlichste Bundesland Österreichs, ist vor allem für seine überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden, die lebensbejahende Mentalität seiner Menschen und die schier grenzenlosen Möglichkeiten bekannt. Hier, auf der Südseite der Alpen, ist die Lebensfreude zu Hause – und das spürt auch Frau Holle. Sobald sie die Vorfreude auf die ersten Tage im Schnee in den Gemütern der Menschen bemerkt, schüttelt sie ihre Polster gerne etwas früher und ausgiebiger über Kärntens Bergwelt aus. Für so manchen Wintersportler gibt es dann kein Halten mehr. Schnell wird die Wintersportausrüstung aus dem Keller geholt und auf Vordermann gebracht.

Mölltaler Gletscher Schultz
Mölltaler Gletscher

Mölltaler Gletscher

Mölltaler Gletscher

 
Daniel_Zupanc_Kaernten_Werbung
Ankogel Hochgebirgsbahnen

Ankogel/Mallnitz

Ankogel/Mallnitz

 
Nationalparkregion_Martin_Glantschnig
Heiligenblut Freeriden

Großglockner/Heiligenblut

Großglockner/Heiligenblut

 
FranzGERDL
Skitouren in Kärnten, Nockberge Trail, Innerkrems

Innerkrems

Innerkrems

 
Steinthaler; Kärnten Werbung
Winterlandschaft Turracher Höhe

Turracher Höhe

Turracher Höhe

 
Gert Steinthaler; © Kärnten Werbung
Winterlandschaft Nassfeld

Nassfeld

Nassfeld

 

Die schneesichersten Skigebiete Kärntens freut’s, denn hier laufen Beschneiungsanlagen, Seilbahnen und Pistengeräte schon längst auf Betriebstemperatur. Emsig wird der Naturschnee zu traumhaft schönen Pisten präpariert, während Frau Holle die umliegende Landschaft mit feinstem Powder garniert. Nach akribisch durchgeplanten Vorbereitungsarbeiten im Herbst dauert es nicht mehr lange und die ersten Skigebiete öffnen ihre Pforten. Hereinspaziert und herzlich willkommen im Winterwunderland Kärnten!

Schneezauber zum Dahinschmelzen – es ist angerichtet!

Nassfeld Skigenuss
NLW Tourismus Marketing GmbH

Stolze 24 Skigebiete zählt man in Kärnten – darunter die Skigebiete Nassfeld, Innerkrems, Ankogel/Mallnitz, Großglockner/Heiligenblut und die Turracher Höhe. Sie alle gehören zu den schneesichersten Skigebieten auf der Südseite der Alpen und versprechen meist schon Ende November Wintersportgenuss vom Feinsten. Wer nach einem an Pistenkilometern reichen Winter bis in die Frühlingsmonate hinein dann immer noch nicht genug hat, der kann auf dem Mölltaler Gletscher auf 3.122 m Seehöhe beschwingt weiterfahren. Mit sagenhaften 320 Betriebstagen gehört dieses schöne Skigebiet europaweit zu den Spitzenreitern in puncto Schneesicherheit. Mehr Schneegenuss geht kaum, finden wir und wedeln voller Elan die ersten Kilometer auf unser Skipisten-Konto. Begleiten Sie uns?

Kärntens schneesicherste Skigebiete, 800 Pistenkilometer und die Suche nach dem ganz persönlichen Pistenglück

Ski Alpin
Edward Gröger; Kärnten Werbung

Unter allen Kärntner Skigebieten die passende Destination zu finden, ist nicht immer einfach. Die einen mögen es gerne klein und familiär, die anderen suchen unberührte Natur und variantenreiche Abfahrten für ihr ganz persönliches Skitouren- oder Freeride-Erlebnis. Wieder andere schätzen die Vorteile und die Möglichkeiten eines größeren Skigebiets.

Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach der perfekten Urlaubsdestination behilflich und fassen die Besonderheiten und Highlights der schneesichersten Skigebiete im österreichischen Kärnten für Sie zusammen. Sie werden sehen: Die Auswahl fällt sogleich um einiges leichter. Da sind wir uns sicher. Schneesicher.

1. Mölltaler Gletscher – Nationalparkregion Hohe Tauern

Wie anfangs schon erwähnt gehört der Mölltaler Gletscher zu den schneesichersten Skigebieten Österreichs. Zwischen Juni und Mai genießt man hier auf über 3.000 m Seehöhe nicht nur ein traumhaft schönes Panorama, sondern auch Schneesicherheit vom Allerfeinsten. Mit bis zu 4,5 m Naturschnee im Hochwinter und einer gut komprimierten Kunstschneeunterlage können sich Skifahrer und Snowboarder auf den 17,4 km langen Pisten zwischen Schareck und Schwarzkopflift ganz dem Wintersport widmen. In nur acht Minuten bringt Sie der Gletscherexpress Ihrem ganz persönlichen Pistenglück entgegen.

Ein besonderes Highlight im Gletscherskigebiet ist übrigens der Snowpark mit Wellenbahn, Steilkurven, Kickers und Jumps. Hier können sich Snowboarder und Freestyler ganz ihrer Leidenschaft hingeben und an ihrer Performance feilen. Für den kulinarischen Genuss und die Stärkung zwischendurch sorgt das Restaurant Eissee, direkt bei der Bergstation auf 2.800 m Seehöhe.

Der „Mölli“, wie der Mölltaler Gletscher auch liebevoll genannt wird, ist übrigens auch eines der offiziellen Trainingsgebiete des Austria Ski Team und der Deutschen Ski-Nationalmannschaft Alpin. Hier kann man den Profis beim Trainieren zusehen und sich den einen oder anderen Profikniff abschauen. Wintersportbegeisterte Familien wird das gleich doppelt freuen, denn abgesehen von diesen hautnahen Einblicken zahlen Kinder und Jugendliche nur die Hälfte vom Erwachsenenpreis. Kinder unter sechs Jahren fahren sogar kostenlos.


2. Ankogel/Mallnitz – Nationalparkregion Hohe Tauern

Nur 30 km vom Skigebiet Mölltaler Gletscher entfernt erwartet das Skigebiet Ankogel/Mallnitz Wintersportler mit einem überdurchschnittlichen Platzangebot auf der Piste. Mit 12,8 Pistenkilometern und fünf Liftanlagen gehört es zwar nicht zu den größten, jedoch garantiert zu den schneesichersten Skigebieten Österreichs.

Alleine schon der Anblick der umliegenden Alpengipfel und die besondere Atmosphäre mit einem Hauch Tradition lassen Wintersportlerherzen höherschlagen. Kein Wunder, dass sich Freerider und Skitourengeher hier besonders wohlfühlen. Das variantenreiche Freeride-Gelände mit Abfahrten von bis zu 1.600 Höhenmetern ist ein wahres Freeride-Mekka und ein echter Geheimtipp für alle, die der Ursprünglichkeit der Natur ganz nahe kommen möchten.

Auch Familien genießen das Skigebiet Ankogel/Mallnitz mitten im Nationalpark Hohe Tauern in vollen Zügen. Die Saison beginnt meist in der zweiten Dezemberhälfte und reicht bis in den Frühling hinein. Ist das Wetter auf dem Mölltaler Gletscher einmal etwas schlechter, ist der Ankogel eine tolle Alternative zum Skifahren.


3. Großglockner/Heiligenblut – Nationalparkregion Hohe Tauern

Skiurlaub am Fuße des höchsten Bergs Österreichs – majestätischer und schneesicherer geht’s kaum. Umgeben von mehr als 40 Dreitausendern ist alleine schon das Panorama ein echtes Highlight. Ausgehend vom malerischen Ort Heiligenblut erstreckt sich das Skigebiet über 55 Pistenkilometer, 10 km Skirouten und 15 km² Freeride-Gelände. Zwölf moderne Seilbahnen und Lifte bringen Skifahrer, Powder-Fans und Freerider entspannt und komfortabel in luftige Höhen.

Das beeindruckende Skigebiet inmitten des Nationalparks Hohe Tauern hat neben seinen abwechslungsreichen und schneesicheren Pisten ein weiteres originelles Angebot im Gepäck: die sogenannten „Magischen Momente“. Diese geführten Touren zu Orten, zu denen man und frau alleine nicht hinkommt, sind eine echte Besonderheit und sorgen für unvergessliche Augenblicke. Magische Momente eben.

Die einzigartigen Familienpackages runden das Angebot im Skigebiet Großglockner-Heiligenblut perfekt ab. Gemeinsam über die schneesicheren Pisten wedeln, der Natur ganz nahe sein und die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen – darum geht's.


4. Innerkrems – Region Nockberge

Im Skigebiet Innerkrems wedeln Sie zwischen 1.550 bis 2.200 m Seehöhe zu jeder Zeit on the snowy side of life. Das Skigebiet in den Nockbergen ist vor allem für seine vielseitigen und abwechslungsreichen Möglichkeiten bekannt. Malerisch und überschaubar zugleich.

45 km bestens präparierte Pisten, 25 km Skirouten, ein Snowpark mit BIGAIRBAG-Jump und die 25 ha große Freeride-Arena „Blutige Alm“ sorgen für ein Skierlebnis der besonderen Art. Auf lange Wartezeiten braucht man sich hier nicht einzustellen, denn die zehn komfortablen Lifte bringen Sie schnell und sicher Ihrem nächsten Glücksmoment entgegen.

Im Skigebiet Innerkrems kommen Familie, Freerider, Abenteurer, Anfänger wie auch Profis gleichermaßen auf ihre Kosten. Neben dem klassischen alpinen Skilauf und Snowboarden laden zahlreiche Aktivitäten wie Langlaufen, Schneeschuhwandern, Tourengehen, Eislaufen und Rodeln zum Wintergenuss abseits der Pisten ein. Auch die nächste Sonnenterrasse ist nie weit.


5. Turracher Höhe – Region Nockberge

Wer im Skiurlaub kleine Aufmerksamkeiten, malerische Winterlandschaften und eine große Portion Genuss besonders schätzt, der sollte die Turracher Höhe als Ziel in sein Navi eingeben.

Im gesamten Skigebiet liegt der Fokus auf herzlicher Gastfreundschaft und Servicequalität. Pistenbutler sind täglich auf den Skipisten unterwegs und verschönern den kleinen und großen Skigästen mit Sonnencreme, Süßigkeiten, Prosecco und ab März mit Bergbauernhofeis das Skivergnügen.

Noch ein paar Fakten gefällig? 42 Pistenkilometer in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden sowie 13 Seilbahnen und Lifte, darunter ein Verbindungslift, machen es möglich, den idyllischen Turracher See und die Turracher Höhe auf bestens präparierten Pisten zu umrunden. Wer dann noch die Abwechslung sucht, sollte sich eine rasante Fahrt auf der XXL-Funslope-Piste oder mit der spektakulären Ganzjahres-Alpen-Achterbahn Nocky Flitzer nicht entgehen lassen.

Kurzum: Skifahrer und Naturliebhaber kommen hier gleichermaßen in den Genuss eines herrlich entspannten Urlaubs. Schneesicher und mittendrin in der Region Nockberge.


6. Nassfeld – Region Nassfeld-Pressegger See |Lesachtal |Weissensee

Mit 110 Pistenkilometern sowie 30 modernen Seilbahnen und Liftanlagen gehört das Skigebiet Nassfeld nicht nur zu den größten, sondern auch zu den schneesichersten Skigebieten im österreichischen Kärnten. Doch damit nicht genug: Aufgrund seiner speziellen Topografie und des Mikroklimas zählt es alpenweit zu den Skigebieten mit den meisten Sonnenstunden.

Wir sind uns sicher, der Begriff „Sonnenskilauf“ hat hier seine Wurzeln. Genussabfahrten, ein atemberaubendes Bergpanorama, urige und gemütliche Skihütten und ein alternatives Winterprogramm abseits der Pisten runden das Winterangebot auf dem Nassfeld ab. Die spektakulären Freeride & Fun Areas sowie der Snowpark Nassfeld setzen dem Ganzen zudem das Krönchen auf. Wer es gerne schnell mag, der schlägt am besten gleich das Ass. Auf 25,6 km überwinden Sie 6.400 Höhenmeter in Rekordzeit. Der Ideengeber für das längste Skirennen der Welt war übrigens kein Geringerer als Ex-Skistar Armin Assinger.

Freuen Sie sich auf sonnengeküsste Wintertage in einem der Top-10-Skigebiete in Österreich und genießen Sie das großzügige und vielfältige Pistenangebot in der Region Nassfeld-Pressegger See |Lesachtal |Weissensee.


Schneesicher und voller Lebenslust

Entscheiden Sie sich für eines der schneesichersten Skigebiete Österreichs und verbringen Sie einige wertvolle Urlaubstage in Kärnten. Auf der Südseite der Alpen sind Sie nicht nur auf der Sonnenseite, sondern garantiert auch auf der sicheren Seite, was Ihren Winterurlaub betrifft. 

Gert Steinthaler; © Kärnten Werbung

Unterkunft buchen

Alle Unterkünfte in Kärnten - mit BestPreis-Garantie!

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung