Schatz, es regnet!

Regenwetter, na und? Das ist die Chance, die pralle Vielfalt an wetterfesten Kultur-, Wellness- und Sportangeboten im Kärntner Herbst voll auszukosten. Hier unsere zehn Top-Tipps für den perfekten Regentag zu zweit.

1. Expressionisten vom Land.

Der Nötscher Kreis war eine Gruppe befreundeter Maler mit Bezug zum Ort Nötsch im Gailtal. Ihre Werke gelten heute als wichtiger Beitrag zum österreichischen Expressionismus. Das Museum des Nötscher Kreises ist im bezaubernden Geburtshaus eines seiner Vertreter, Franz Wiegele, untergebracht; wechselnde Ausstellungen zeigen die Vielfalt der künstlerischen Ansätze. Die aktuelle zeigt die ausdrucksstarken Landschaftsbilder von Sebastian Isepp.
Offen bis 28. 10., Führungen DO und SO, je 15 Uhr. www.noetscherkreis.at 

2. Relaxen im Badehaus.

HADER_Millstaetter_See_Tourismus
Millstätter See Badehaus

Badehaus Millstatt

Badehaus Millstatt

Werzers Badehaus
Werzers Badehaus in Pörtschach am Wörther See

Werzer's Badehaus

Werzer's Badehaus

Wellness wie sie ursprünglich sein sollte: Ein paar Längen schwimmen, danach in die Sauna, schließlich chillen und lesen im Ruheraum. Und das direkt am See, der an Regentagen seine melancholische Schönheit zeigt. Die Badehäuser in Millstatt und Pörtschach verbinden das See-Feeling perfekt mit einem rundum gelungenen Spa-Tag. Bei Regenwetter die erste Wahl!
www.badehaus-millstaettersee.at 
https://badehaus.werzers.at 

3. Biken im Bergwerksstollen.

Stollenbiken

Stollenbiken im Bergwerk

Wenn die Mountainbike-Tour ins Wasser fällt, radelt man eben nicht auf dem, sondern in den Berg! So eine geführte Stollenbike-Tour durch die Gangsysteme der Petzen ist sicher eine bleibende Urlaubserinnerung. Und bewältigbar: Eineinhalb bis zwei Stunden dauert die Bikerunde, danach steht noch eine kurze Besichtigung des Bergwerksmuseums am Plan. Hin- und Rücktransfer ist inkludiert.
www.stollenbiken.at 

4. Genuss in Slow-Motion.

Im äußersten Südwesten Kärntens, im oberen Gail- und im Lesachtal, entstand die weltweit erste Slow-Food-Reisedestination. Hier werden hochwertige Lebensmittel noch von Menschen statt Maschinen produziert – und als Gast kann man den Produzenten dabei über die Schulter schauen und selbst Hand anlegen. Gerade im Herbst ist die Fülle an Produkten, Workshops und Genussveranstaltungen besonders hoch. Ausprobieren! www.slowfood.travel 

5. Zeitgenössische Kunst.

Arnold Pöschl
Kultur in Klagenfurt, MMKK

Kunst und Kultur im Museum Moderner Kunst Kärnten

Kunst und Kultur im Museum Moderner Kunst Kärnten

Arnold Pöschl
Kultur in Klagenfurt, Klagenfurt Innenstadt

Kunst in Klagenfurt genießen

Kunst in Klagenfurt genießen

Arnold Pöschl
Kultur in Klagenfurt

In Kärnten wird viel und gerne über Kärnten nachgedacht. Der „Kärntner Abwehrkampf“ 1920 ist ein historisches Ereignis, das das konservative „Kärntnertum" immer wieder neu befeuert. Kärnten ist aber auch ein Land der herausragenden Künstler, die auf das Land, seine Widersprüche und Potentiale einen anderen, kritischen Blick werfen. Die Ausstellung „Das andere Land" widmet sich mit künstlerischen Positionen diesem Spannungsfeld. Erhellend, auch und gerade für Nicht-Kärntner.
Bis 6. 10., gratis Eintritt mit Kärnten Card.
www.mmkk.at 

6. Thermentag mit allem Drum und Dran.

Hier lässt sich ein Regentag leicht aushalten, und ein zweiter oder dritter locker auch. Die Kärnten Therme ist ein Hotspot für Wellness- und Fitnesssuchende. Vielfältige Thermalwasserlandschaften, ein großzügiger Sauna- und Spabereich und eine eigene Fitness-Area sind die Grundsäulen der Kärnten Therme in Villach. Egal, was das Wetter draußen macht: Hier geht jeder Gast superentspannt wieder nach Hause. www.kaerntentherme.com 

7. Stop-Over in der Künstlerstadt.

Ute Zaworka, Kärnten Werbung
Urlaub im Wohnmobil von Ute Zaworka, Gmünd Stadtturmgalerie

Stadtturmgalerie Gmünd

Stadtturmgalerie Gmünd

© Succession H. Matisse / Bildrecht, Wien 2018
Künstlerstadt Gmünd, Henri Matisse, „Die Codomas“

Henri Matisse

Henri Matisse

Sabine Weyrer
Künstlerstadt Gmünd

Galerien in den Gässchen der Stadt

Galerien in den Gässchen der Stadt

Sabine Weyrer
Künstlerstadt Gmünd, Galerie Jens August

Galerie Jens August

Galerie Jens August

Sabine Weyrer
Künstlerstadt Gmünd, Gassen mit italienischem Flair

Das Tauernstädtchen Gmünd hat sich über Kärnten hinaus einen Ruf als Künstlerstadt erarbeitet. Völlig zu Recht! Bis Ende September noch ist in der Stadtturmgalerie die große Henri-Matisse-Schau zu sehen (mit Kärnten Card gratis). Viele kleinere Galerien in den Gässchen der Stadt haben weit bis in den Oktober hinein offen. Spezialtipp: Die Galerie August. Jens August, deutscher Modefotograf, stellt in dieser alten Gründerzeitvilla seine eindringlichen Großformat-Porträts aus (bis 15. 10.). Sehenswert!
www.stadtgmuend.at 

8. Ein eleganter Casinoabend.

Casino Velden am Abend

Allein aufgrund seiner Lage direkt am Veldener Seeufer ist das Casino Velden einen Abstecher wert. Und wer weiß? Vielleicht bringen graue Wolken Glück und die Jetons prasseln bald wie Regentropfen herein. Auf alle Fälle garantiert ein Dinner im erstklassigen Casinorestaurant einen durchwegs eleganten Abend. www.casinos.at/velden 

9. Klettertraining indoor.

Klettern in Kärnten, Peterlewand am Ossiacher See

Eine der größten Boulderhallen Österreichs steht am südlichen Stadtrand von Klagenfurt: die „Boulderama“. Auf über 1.000 Quadratmeter Kletterfläche finden alle genug Platz zum Ausbauen ihrer Boulderfähigkeiten – vom Anfänger bis zum Afficionado. Tagestickets um 7,50 Euro, Schuhe gibt’s zum Ausleihen, ein kleiner Cafebetrieb im Foyer lädt zum Rasten und Auftanken ein.
www.boulderama.at 

10. Kärntens Farben auf Leinwand.

Der Maler Werner Berg hatte die besondere Gabe, das Lebensgefühl seiner Unterkärntner Heimat in Farben zu übersetzen. Schön, dass diesem außerordentlichen Künstler ein eigenes Museum in Bleiburg gewidmet wurde. Wer es besucht, kippt unweigerlich hinein in den sich jahreszeitlich stetig verändernden Strom des einfachen Südkärntner Landlebens. Kunstinteressierte sollten diesen Ort nicht missen.
Geöffnet bis 28. 10., gratis Eintritt mit Kärnten Card.
www.wernerberg.museum 

Das Wetter heute, 20. August 2019

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung